DeutschlandNRWReisenReiseziele

Dortmund – Die besten Tipps und Sehenswürdigkeiten

Dortmund Sehenswürdigkeiten

Kohle und Stahl war gestern, heute gehört Dortmund zu den grünsten Städten Deutschlands. Von Großstadtfeeling bis Ruhe in der Natur, gibt es alles. Ich selbst wohne seit 2003 in Dortmund und habe nach anfänglichen Schwierigkeiten dann aber gemerkt wie viel diese Ruhrmetropole doch zu bieten hat. Wenn ich einen perfekten Tag für Erstbesucher zusammenstellen müsste, sähe er so aus:

1. Frühstück im Kreuzviertel

Das Kreuzviertel besticht durch wunderschöne Altbauten, kleine, kreative Cafés und hippe Lädchen. Für’s Frühstück gehst Du am besten zu Froilein Meier, Herr Liebig oder ins Kieztörtchen. Übrigens gibt es hier auch das beste Eis der Stadt und zwar bei Hitzefrei. Alles Bio sowie viele vegane Sorten. Ich selbst wohne im Kreuzviertel und liebe es hier.

2. Skywalk auf Phoenix-West

Auf dem ehemaligen Areal des Stahlwerks Phoenix-West kannst Du echte Industriekultur erleben und per Skywalk einer ehemaligen Hochofenanlage hautnah kommen. (Unbedingt im Voraus Karten besorgen!) 

Phoenix-West Gelände, Dortmund Sehenswürdigkeiten
Phoenix-West
Skywalk auf dem Phoenix-West-Gelände
Skywalk

3. Bierchen bei Bergmann

Nach dem Skywalk runter zur Stehbierhalle und echtes Dortmunder Bier, das Bergmann Bier, in cooler Atmosphäre genießen!

Stehbierhalle Bergmann, Dortmund
Stehbierhalle Bergmann

4. Spaziergang um den Phoenix-See oder im Westfalenpark

Der Phoenix-See wurde künstlich angelegt und 2010 auf dem ehemaligen Areal des Stahlwerks Phoenix-West geflutet. Er ist beliebtes Ausflugsziel und aufgrund der vielen Cafés und Restaurants perfekt für eine Mittags- oder Kaffeepause. Alternativ geht es in den wunderschön angelegten Westfalenpark. Dort steht auch das Wahrzeichen von Dortmund, der Florianturm. Von Mittwoch bis Sonntag kannst Du zur Aussichtsterrasse hochfahren. Ein leckeres Stück Kuchen gibt es bei Schürmanns im Park. Im Westfalenpark findet übrigens auch jedes Jahr Ende Juli das Juicy-Beats-Festival statt.

Westfalenpark, Dortmund Sehenswürdigkeiten
Westfalenpark

5. Fußballmuseum oder Dortmunder U

Fußballfans dürfen natürlich das Deutsche Fußballmuseum gegenüber dem Hauptbahnhof nicht verpassen. Vor allem für Borussia Dortmund Fans ein echtes Highlight. Dort lernt man alles über die Vereinsgeschichte, aber auch einiges über die Entwicklung des Fußballs in Deutschland allgemein. Wer nicht so auf Fußball steht, geht ins Dortmunder U. Früher war dies das Hauptgebäude der Union-Brauerei (deshalb das U), heute ist es ein Kulturzentrum mit vielen tollen Ausstellungen und Veranstaltungen. Und fast alles ist kostenlos. Der Schwerpunkt liegt auf Kunst und digitale Medien. Besonders schön sind auch die riesigen LED-Bildschirme, draußen an der Fassade. Über diese werden aktuelle Themen aufgegriffen und visuell dargestellt. Einen wunderbaren Blick über Dortmunds Innenstadtbereich, bekommst Du oben auf der Dachterrasse, die frei zugänglich ist.

Dortmunder U,
Dortmunder U

7. Abendessen auf der Rheinischen Straße

Die Rheinische Straße rund um das Dortmunder U, zwischen Friedrichstraße und Heinrichstraße, bietet einige kleine Lokale mit echten Köstlichkeiten zu sehr guten Preisen. Egal ob Burger, Pizza, thailändisch oder indisch, hier findet jeder was. Sehr zu empfehlen ist Ruanthai, ein winziges, etwas in die Jahre gekommenes Lokal, aber mit extrem guter und echter thailändischer Küche. Die beste Pizza in kreativen Varianten gibt es bei Pizzeria de Rosa. Sogar in vegan. Wer es etwas schicker mag und Lust auf ein gutes Steak oder Fisch hat, geht ins Emil, direkt im Untergeschoss des Dortmunder U gelegen. Vegetarische Gerichte sind auch vorhanden.

8. Feiern im FZW oder gemütliches Kino in der Schauburg

Wenn man schonmal in der Gegend des Dortmunder U ist und Lust auf Feiern hat, dann geht man am besten ins FZW. Hier finden viele kleine Konzerte und Partys in allen Musikrichtungen und für alle Altersklassen statt. Gemütlicher ist es in der Schauburg, dem kleinen seit 1912 bestehenden Programmkino im Innenstadtbereich gelegen. Zu sehen gibt es eine bunte Mischung aus Arthouse- und Mainstream-Filmen. Nach dem Kino unbedingt nebenan ins Zum Schlips gehen. Eine urige, aber moderne Kneipe, in der es nur drei Getränke zur Auswahl gibt: Stößchen (Dortmunder Bier in 0,1 l Gläsern), Wasser und Gin.

9. Übernachtungstipps

In Dortmund werden immer mehr Hotels gebaut, was die Auswahl nicht leicht macht. Von hochpreisig bis sehr günstig, zentral bis weit außerhalb ist alles dabei. Unter Berücksichtigung einer zentralen Lage und bezahlbarem Preis, würde ich diese zwei Unterkünfte empfehlen: B&B Hotel Dortmund City* (ca. 60€/Nacht/DZ) und das LivInn Hotel* (ca. 50€/Nacht/DZ).

Weitere Hotels in Dortmund findest Du hier: Hotels Dortmund*

So, das war nur ein kleiner Auszug von den Dingen, die man in Dortmund machen kann. Wenn Du mehr Tipps brauchst, dann schreib mir gerne an mail@leavingcomfort.zone!

Oder hole Dir hier einen Überblick über Things to Do in Dortmund*:

Ausgewählte Aktivitäten in Dortmund*

Übrigens ist mein Dortmund-Beitrag auch bei One Way Travel erschienen. Katrin und Chris haben gleich mehrere Blogger gefragt, ob sie nicht einen Beitrag über ihre Stadt schreiben könnten. Und so ist eine tolle Deutschland-Städte-Tour entstanden. Schau unbedingt mal rein! Hier gelangst Du zum Beitrag: Städtereisen Deutschland – Die besten Tipps!

*Alle Verlinkungen mit einem Sternchen bedeuten, dass du bei Klick auf den Link zunächst ganz normal zur jeweiligen Plattform gelangst und solltest du aber dort auch buchen, bekommen wir eine kleine Provision. Sozusagen als Dankeschön für den kostenlosen Artikel. Für dich ändert sich nichts am Preis!

Du möchtest uns unterstützen? Dann klick mal hier rein! Wir haben ein paar Dinge aufgelistet, die du tun kannst und über die wir uns riesig freuen würden. (Es kostet dich nichts, außer ein paar Sekunden deiner Zeit.)

Teile den Beitrag gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.