FrankreichReisen

Elsass als Zwischenstopp in die Provence

(Unsere gesamte Südfrankreich Route findest du hier: Überblick )

Vom Ruhrpott in die Provence sind es gute 1.200 Kilometer. Das in einem durchzufahren ist zumindest für uns zu stressig und zu anstrengend. Deshalb bietet es sich an, auf halber Strecke einen Stopp im Elsass einzulegen. Natürlich könnte man auch hier einen ganzen Urlaub verbringen. Für uns waren es knapp zwei Tage: von Freitag Abend bis Sonntag Mittag. Und selbst in so kurzer Zeit, kann man sich einen sehr guten Eindruck verschaffen. Und unser Eindruck war: fantastique. Wie der Franzose zu sagen pflegt. Als Einstieg in Frankreich ist das Elsass aber auch gerade deswegen gut, weil man hier teilweise sogar deutsch spricht.

Unsere Unterkunft im Elsass

Wir haben zwei Nächte bei Chez Laurence* verbracht. Eine kleines, modernes B&B innerhalb eines Wohnhauses, mitten in Kaysersberg. Unser Apartment (ohne Küche) für drei Personen war sehr stil- und liebevoll eingerichtet. Alles wirkte außerdem noch recht neu. Die Besitzerin, mit welcher man sich bei Ankunft verabredet, spricht ein bisschen deutsch, ist noch jung und äußerst nett. Das Frühstück, welches im Preis enthalten ist, gab es gegenüber dem Haus in einem Café und bestand aus vorzüglichen Croissants, warmem, weichem Baguette, Butter, Marmeladen in kleinen Gläsern, O-Saft und einem Kaffee- oder Kakaogetränk, das man sich aussuchen durfte. Alles in allem sehr zu empfehlen. Weitere Unterkünfte für Kaysersberg findest du hier: Unterkunft Kaysersberg*

Blick in eine Unterkunft in Kaysersberg, Elsass
Unser Apartment in Kaysersberg

Unterkünfte für die gesamte Elsass-Region gibt es hier: Unterkunft im Elsass*

Kaysersberg selbst ist ein wunderschönes Örtchen mit vielen alten und bunten Fachwerkhäusern so wie es für das Elsass typisch ist. Zahlreiche Cafés und Restaurants, in denen man günstig oder teuer essen kann. Am ersten Abend waren wir in der Winstub du Chambard, das zwar eine sehr gute Küche und eine modern-gemütliche Atmosphäre hat, jedoch der etwas gehobeneren Preisklasse angehört. Obwohl wir das wussten, waren wir über die 60€ für ein paar Pommes, zwei übersichtlichen (aber sehr köstlichen) Hauptspeisen, zwei Gläsern Wein und einer kleinen Flasche Mineralwasser doch etwas überrascht. Aber so hatten wir direkt einen Einstieg in das doch etwas teurere Frankreich 🙂

Am zweiten Abend haben wir uns Flammkuchen und Crêpes in der Kaysersberg Bier Taverne bestellt. Etwas einfacher, aber dafür günstiger und man kann wunderbar draußen sitzen.

Blick auf Kaysersberg, Elsass
Kaysersberg
Blick auf die Weinberge hinter Kaysersberg, Elsass
Weinberge hinter Kaysersberg

Urig zauberhafte Dörfer im Elsass

Es gibt zahlreiche dieser wunderschönen Dörfer im Elsass. Wir haben uns neben Kaysersberg, noch Eguisheim und Ribeauville angeschaut. In beiden haben wir uns wie im Märchen gefühlt. Teilweise wirkte es mit den bunten, kleinen Häusern auch wie in einem kitschigen Disneyfilm. Ribeauville hat uns noch minimal besser gefallen, als Eguisheim, weil dort ein bisschen weniger Touristen unterwegs waren. Das muss aber nicht heißen, dass das immer so ist. Es gibt ein weiteres zauberhaftes Dorf in der Nähe, Riquewihr. Dort sind wir aber nur kurz mit dem Auto am Rand entlang gefahren, weil wir schon zu kaputt waren. Grundsätzlich ähneln sich die Dörfer aber auch alle sehr und ehrlicherweise reicht es auch, wenn man drei bis vier davon gesehen hat.  

Übrigens hat jedes Dort einen extra angelegten großen Parkplatz. Eine lästige Parkplatzsuche fällt also weg.

Blick auf einen Brunnen in Eguisheim, Elsass
Eguisheim
Altstadt in Eguisheim, Elsass
Eguisheim
Ribeaville, Elsass
Ribeauville

Colmar

Kleiner Tipp, wenn du nach Colmar möchtest, dann fahr zu allererst dahin und danach in die kleinen Dörfer. Wir haben es leider andersrum gemacht und waren von der, im Vergleich zu den Dörfern, großen Stadt, enttäuscht. Sie hat zwar auch einen historischen Altstadtkern, aber sie ist überschwemmt von Touristen. Als urig können wir Colmar leider nicht bezeichnen. Auch hinsichtlich der Geschäfte findet man eher die typischen Ketten, als kleine Boutiquen. Ich bin mir aber sicher, wären wir zuerst dorthin gefahren, hätten wir es anders gesehen.

Colmar, Elsass
Colmar
Holzsteg an einem Fluss entlang in Colmar
Colmar

Burg Hohlandsberg

Burg Hohlandsberg ist eine mittelalterliche Burgruine bei Wintzenheim und bietet bei klarer Luft und von 600 Metern Höhe einen sensationellen Blick auf die Vogesen und die Rheinebene. Man kann einmal rund um die Burgmauer gehen und sich in einem kleinen Museum die Originalkleidung, Schmuck und Porzellan der damaligen Burgherren und -herrinnen anschauen. Der Eintritt ist mit 7 Euro für Erwachsene und 4,50 Euro für Kinder aber leicht überteuert, für das, was geboten wird. Tipp: Nur hochfahren, etwas zu Essen und zu Trinken mitnehmen und sich vor die Burg auf eine der Bänke setzen, ein kleines Picknick machen und die Aussicht genießen. Das ist nämlich kostenlos.

Blick auf Burg Hohlandsberg, Elsass
Burg Hohlandsberg
Aussicht von der Burg Hohlandsberg
Aussicht von der Burg Hohlandsberg

Was man sonst noch im Elsass machen kann (wir aber nicht geschafft haben)

Es gibt natürlich noch weitere wunderschöne Dörfer, die man sich anschauen kann. Einen Überblick findest du bspw. hier: Visit Alsace

Und du kannst natürlich auch nach Straßburg fahren, der Hauptstadt des Elsass und offizieller Sitz des Europäischen Parlaments.

Ansonsten, wenn du wanderlustig bist, gibt es im Elsass auch tolle Routen durch die Weinberge und die Vogesen. Bei Komoot bspw. findest du ganz viel Inspiration. Gibt es übrigens auch als App, mit der du dir Offline-Karten herunterladen kannst.

Willst du wissen wie unsere Frankreichtour weiterging? Dann ließ gerne hier weiter: Provence – Lavendelfelder und urige Bergdörfer

Hast du noch Tipps oder eigene Erfahrungen, die du gerne loswerden möchtest? Dann schreib das gerne in die Kommentare!

Hier geht’s zurück zum Überblick über unsere Route: Überblick

*Alle Verlinkungen mit einem Sternchen bedeuten, dass du bei Klick auf den Link zunächst ganz normal zur jeweiligen Plattform gelangst und solltest du aber dort auch buchen, bekommen wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich nichts am Preis!

Du möchtest uns unterstützen? Dann klick mal hier rein! Wir haben ein paar Dinge aufgelistet, die du tun kannst und über die wir uns riesig freuen würden. (Es kostet dich nichts, außer ein paar Sekunden deiner Zeit.)

Teile den Beitrag gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.