EuropaGriechenland

Korfu Kurztrip – Tipps für Ausflug, Hotel, Restaurant und Bars

Korfu, Griechenland

Eigentlich wollten wir ja nach Albanien. Und da waren wir auch. Hinterher.

Denn um dorthin zu kommen, sind wir nach Korfu geflogen (liegt halt direkt gegenüber von Ksamil, unserem Zielort in Albanien). Und da wir auf Korfu vorher auch noch nie gewesen sind, haben wir einen Zwei-Tages-Stopp eingelegt.

Ja, ist kurz. Wir haben die Zeit aber gut genutzt.
Wenn ihr also mal einen Kurztrip nach Korfu plant, findet ihr hier ein paar gute Tipps.

Vielleicht nutzt ihr das ja auch genau wie wir. Als Stopover auf dem Weg nach Albanien.

Wie Albanien?! Fragt ihr euch jetzt. Ja, war ein super Urlaub. Mit Traumwasser und weißem Sand. Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet, dann geht's hier zum Albanien-Beitrag.

Jetzt aber erst mal zu Korfu.

 

 

#Unser Korfu Aufenthalt

Unterkunft

Bezüglich Unterkunft auf Korfu wollten wir es einfach nur praktisch haben und buchten uns ein Hotelzimmer in der Nähe vom Hafen. Denn von dort aus würde unsere Fähre nach Saranda (Albanien) gehen.

Das Hotel Konstantinoupolis* liegt direkt am Rande von Korfus wunderschöner Altstadt (ca. 1 km vom Hafen entfernt). Wir wurden dort sehr nett empfangen und bekamen ein süßes kleines Zimmer im obersten Stock mit einer fantastischen Aussicht auf das Meer.

Für das Drei-Bett-Zimmer haben wir für zwei Nächte inkl. kleinem Frühstück 236€ bezahlt. (Ja, ist nicht besonders günstig.)

Das Hotel hat wie schon gesagt eine perfekte Lage, die Mitarbeiter sind super nett und alles ist sehr sauber. Die Ausstattung ist einfach und nicht auf dem neuesten Stand, aber völlig ausreichend. Wir können es nur empfehlen.

Aussicht von einem Hotelzimmer auf den Hafen auf Korfu, Griechenland

Unsere Aussicht 🙂

Korfu Altstadt

Von Korfus Altstadt waren wir im ersten Moment erst mal geflasht. Dort kann man sich wirklich verlaufen. So wahnsinnig viele Gassen, kleine Straßen, winzige Gänge und überall Geschäfte, Bars, Cafés, Restaurants und Tavernen.

Klar, es gibt auch wieder viel zu viele Geschäfte mit Zeug, das niemand braucht. Aber es wird auch viel handgefertigtes wie z.B. Deko-Schilder aus Holz, kleine Schüsseln, selbst gemachte Magnete und so weiter angeboten. Teilweise und zu unserem Erstaunen (normalerweise stehen wir nicht auf sowas) wirklich schöne Sachen.

 

Und wie immer, wenn man mal ein bisschen in die Seitengassen geht, findet man kleine urige Tavernen, wo auch die Einheimischen essen (nicht vor 20.30 Uhr) und wo es einfach nur unglaublich gemütlich, schön und lecker ist.

 

Unser Tipp, die Bakalogatos Bar. Dort saßen wir am ersten Abend, direkt hinter unserem Hotel. Urig, authentisch, fantastisches Essen, faire Preise.

Und wenn ihr hinterher noch Lust auf einen Cocktail habt, dann geht unbedingt in die Mikro Café-Bar. Ein Traum. Es wird draußen auf stufenartig angeordneten Ebenen gesessen. Ist immer voll. Man braucht Glück für die besten Plätze. Das hatten wir 🙂

 

Special Tipp für Familien mit Kind: Am Rande der Altstadt (gegenüber der alten Festung) gibt es einen schönen und schattigen Spielplatz. Da haben wir auch "Rast" gemacht.

Wir haben es leider nicht mehr geschafft (bzw. es war uns einfach zu heiß) uns die Festung anzuschauen. Wir denken aber, dass es sich lohnt. Zumindest strömten immer viele Touristen dort hin.

Blick in eine Altstadtgasse auf Korfu, Griechenalnd

Altstadtgasse

Blick in eine Altstadtgasse auf Korfu, Griechenland
Blick auf die Bakalogatos Bar, Korfu Altstadt, Griechenland

Bakalogatos Bar

Blick von außen auf die Mikro Café bar, Korfu Altstadt

Mikro Café bar, Korfu Altstadt

Blick auf den Spielplatz am Rande von Korfu's Altstadt

Spielplatz am Rande von Korfu's Altstadt

Ausflug nach Vlacherna Monastery

Das ist ein kleines, eher winziges Kloster auf einer ebenso winzigen Insel, zu der man über einen Steinsteg rüber laufen kann. Ist in 10 min. angeschaut. Ist aber echt süß.

Liegt übrigens direkt neben dem Flughafen. Ist auch sehr spannend den Flugzeugen beim Landen und Starten zu zusehen. Die Lande- bzw. Startbahn ist ja recht kurz 🙂

 

Gegenüber der Insel befindet sich ein tolles Café-Restaurant, das Flisvos Seaside. Dort lässt es sich eine Weile aushalten. Wir saßen bestimmt drei Stunden dort.

Ein kleiner Strand ist ebenfalls dabei und so konnte Mila wunderbar spielen, während wir gemütlich bei ein bis mehreren Getränken mit Blick aufs Meer, ganz relaxed unseren ersten richtigen Urlaubstag genossen haben.

 

Ein Stück weiter, hinter dem Café ist ein Strandabschnitt. Dieser gehört zwar zu einem Hotel, man kann ihn aber trotzdem nutzen. Gut für alle, die eine Abkühlung brauchen. Also besser Badesachen einpacken.

 

Übrigens, macht nicht den Fehler (so wie wir) und fahrt mit dem Taxi dort hin. Kostet 15€ für 15 min. Fahrt. Zurück haben wir den Bus genommen, der direkt vor Ort hält, ca. 20 min. bis in die Stadt fährt und nur 1,40€ pro Person (Mila hat nichts gezahlt) kostet.

Blick auf das Kloster Vlacherna Monastery, Korfu, Griechenland

Kloster Vlacherna Monastery

Kloster Vlacherna Monastery Korfu, Griechenland
Mutter im Hintergrund auf einem Stuhl, kleines Mädchen im Vordergrund liegend vor der Bar Flisvos Seaside, Korfu

Bar Flisvos Seaside

#Fazit für zwei Tage auf Korfu

Unser Aufenthalt auf Korfu hat uns sehr gut gefallen. Die Altstadt ist mit ihren vielen verwinkelten Gassen richtig schön und auch den Ausflug zu dem kleinen Kloster fanden wir echt lohnenswert. Wenn wir mehr Zeit gehabt hätten, wären wir ganz bestimmt mal um die ganze Insel gefahren. Die griechischen Inseln sind ja generell toll. Aber für uns ging es dann weiter nach Albanien. Den Beitrag dazu kannst du hier nachlesen:

Albanien - Traumhaftes Meer im Süden

Liebe Grüße!

 

Teile den Beitrag gerne!

Weitere Ausflugsmöglichkeiten findest du hier*:

Für eine noch größere Auswahl, kannst du hier mal rein klicken: Korfu Ausflüge*

 

Und falls du noch mehr Lust auf Griechenland hast, hätten wir noch Kreta Tipps für dich:

Kreta - Tipps und Unternehmungen

*Die Hotels und Ausflugsmöglichkeiten sind mit Affiliate-Links hinterlegt. Das heißt, wenn du über diesen Link dieses Hotel buchst, bekommen wir ein paar Cent für die Kaffeekasse 🙂 Für dich ändert sich am Preis nichts!

 

Du möchtest uns unterstützen? Dann klick mal hier rein! Wir haben ein paar Dinge aufgelistet, die du tun kannst und über die wir uns riesig freuen würden. (Es kostet dich nichts, außer ein paar Sekunden deiner Zeit.)

2 Gedanken zu „Korfu Kurztrip – Tipps für Ausflug, Hotel, Restaurant und Bars

  1. Hallo , hat mich sehr gefreut da ich das gleiche unternehmen will Korfu,und Albanien diesen sehr guten Reisebericht zu finden und zu lesen ! Danke dafür !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.