DeutschlandNRW

Ausflugstipps NRW mit Kind

Ausflugstipps NRW

Die Sommerferien sind daaaaa. Sechs Wochen.

Und die Kids so: Yeeaaaahh!!
Und die Eltern so (wenn sie denn keine Lehrer sind): 😳🙄🙀

Ach ja, noch mal zur Schule gehen ... Hat man früher überhaupt nicht zu schätzen gewusst wie schön das war so lange frei zu haben.

Was also machen?

Freibad. Klar. Wenn’s warm genug ist. Und nicht regnet ... ggrrrrr ...
Freizeitparks wie Phantasialand, Movie World und Co. Klar. Kostet aber auch’ne Mark.

Es gibt aber noch andere tolle Parks, die weniger kosten und trotzdem richtig schön sind.

Und genau die stellen wir hier vor: Ausflugstipps NRW mit Kind
Wir werden unseren Ausflugstipps-Beitrag auch immer wieder aktualisieren, sobald wir wieder etwas Neues entdeckt haben.

Los geht’s.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ketteler Hof in Haltern
  2. Irrland in Kevelaer
  3. Maximilianpark in Hamm
  4. Wunderland Kalkar
  5. Westfalenpark in Dortmund
  6. Naturwildpark Granat in Haltern
  7. Wildpark Frankenhof in Reken
  8. Gartenschaupark Rietberg
  9. Affen- und Vogelpark in Eckenhagen

 

 

Ausflugstipps NRW Nr. 1: Ketteler Hof in Haltern

Der Ketteler Hof ist auf jeden Fall für gutes und für schlechteres Wetter geeignet. Es gibt einen ziemlich großen Außenbereich (115.000 m²) und eine wirklich hammermäßige Indoorhalle.

 

Was gibt’s zu sehen und zu tun

Hier ist eigentlich für jeden was dabei. Es gibt unzählige Spielplätze inkl. Wasserspielplätze, kleine bis riesengroße Klettergerüste, Wellenrutschen, Wasserrutschen, steile Rutschen, Röhrenrutschen, eine Sommerrodelbahn, Hüpfkissen, Kletterberge, Schaukeln in verschiedenen Varianten, eine Tret-Cart-Bahn und noch viel mehr. Drumherum und zwischendrin: viel Grün.

Außerdem merkt man, dass der Park gut in Schuss gehalten wird. Es gibt nichts zu beanstanden. Nichts, was alt oder abgenutzt wirkt. Echt top!

Der Park ist sehr weitläufig angelegt und wenn man alles in Ruhe sehen und ausprobieren möchte, schafft man das kaum an einem Tag.

Ausflugstipps NRW, Ketteler Hof in Haltern
Blick von oben auf eine Wasserrutsche im Ketteler Hof
Kind im Klettergerüst im Ketteler Hof in Haltern
Mutter und Kind auf Wasserrutsche im Ketteler Hof in Haltern

Verpflegung

Zwischendurch stehen immer wieder Bänke und Tische zum Hinsetzen und Picknick machen bereit. Auch Grillplätze (inkl. Grill) sind vorhanden.
(Equipment wie Holzkohle, Anzünder usw. müssen selbst besorgt werden.)

Wer keine Lust auf Mitgebrachtes hat, kann sich auch vor Ort verköstigen. An insgesamt sechs Buden gibt es Pommes, Pizza, Bratwurst, Erbsensuppe, Eis, Kuchen, Süßigkeiten sowie gekühlte und warme Getränke.

 

Die Indoorhalle

Also wir waren schon in so einigen Indoorhallen und irgendwie sind sie ja alle gleich und nur semi-schön. Aber diese hier hat es in sich. Theoretisch gehen die Kids dort auf Weltreise, denn die neun verschiedenen Kletter- und Rutschbereiche führen sie vom Dschungel über die Berge bis ins Weltall. Alles richtig klasse gemacht. Man achte auch auf die kleinen (und sich offensichtlich liebevoll überlegten) Details wie z.B. kleine blaue Bälle, die im Regenwald plötzlich aus der Decke fallen und eben den Regen darstellen sollen.

Und alles ist noch neu. Die Halle wurde erst im Frühjahr 2017 eröffnet.
Auch ein extra Kleinkinderbereich ist vorhanden.

Für die Eltern gibt’s ein Café mit Blick auf den davor liegenden See und Wald.

Achtung: Eigene Speisen und Getränke dürfen nur im Außenbereich ausgepackt und gegessen werden.

Blick auf die Indoorhalle im Ketteler Hof in Haltern

Indoorhalle von außen

Blick auf ein Holzschiff im Indoorbereich im Ketteler Hof, Haltern

Innenbereich der Indoorhalle

Ausflugstipps NRW, Dschungelbereich in der Indoorhalle im Ketteler Hof in Haltern

Dschungelbereich in der Indoorhalle

Alter

Wir würden mal sagen der Park ist für Familien mit Kindern von 2-12 Jahren geeignet. Die Teens haben dann vermutlich andere Interessen. Als Elternteil kann man aber auch auf den ganzen Rutschen Spaß haben. 🙂

 

Preise

Erwachsene und Kinder ab 2 Jahre: 15€ für eine Tageskarte
Zuzahlung für die Nutzung der Sommerrodelbahn: 1€ (für einen 2-Personen-Schlitten; muss man aber nur zahlen, wenn man sie auch nutzt)
Ausleihen eines Bollerwagens: 5€ (keine Reservierung, so lange der Vorrat reicht)

Parken: kostenlos

Noch viel mehr Informationen findet ihr auf der Website vom Ketteler Hof.

 

 

Ausflugstipps NRW Nr. 2: Irrland in Kevelaer

Wenn der Ketteler Hof schon riesig war, dann ist das Irrland im Vergleich unendlich. Denn das ist mit 300.000 m² fast drei mal so groß. Wahnsinn. Auf keinen Fall an einem Tag zu schaffen. Der Park entstand ursprünglich mal aus einem Bauernhof mit Maislabyrinth und wurde von Jahr zu Jahr immer größer.
Das Maislabyrinth gibt’s aber heute noch. Daher hat der Park auch seinen Namen.
Auch im Irrland kann es ruhig mal regnen, denn es gibt viele überdachte Bereiche.

 

Was gibt’s zu sehen und zu tun

Das Konzept ist ein bisschen auf Bauernhof ausgerichtet. Es gibt einen Bereich mit Streichelzoo, Kühe-Live-Melken, Kälber tränken helfen, Ziegen, einer Mais-Scheune (Vorsicht, hier kommt man mit Maisstaub bedeckt wieder raus), Strohballen-Kletterburg, Spielscheune etc.

Aber auch jede Menge Spielplätze verschiedenster Arten und Größen, Klettergerüste ohne Ende, Rutschen, diverse Schaukeln, Hüpfkissen, Riesenbausteine, Wasserrutschen, eine Big-Bobbycar-Rennbahn, die weltgrößte Tret-Gokart-Anlage usw. sind vorhanden.

Sogar Zoo-Bereiche kann man besuchen. Dort sind z.B. Kängurus, Pagageien, Nasenbären, Affen, Eulen und Fasane zu bestaunen.

Ein Highlight ist auch der „Flugplatz“. Dort stehen ausgemusterte und teilweise bespielbare Flugzeuge.

Und es gibt immer noch unendlich viel mehr.
Man ist fast ein bisschen überfordert von der riesigen Auswahl auf dem riesigen Gelände. Wenn es möglich ist, sollte man in der Umgebung eine Nacht übernachten und zwei Tage für das Irrland einplanen.

Blick auf en Flugzeug auf dem Flugplatz-Spielplatz im Irrland in Kevelaer

Flugplatz-Spielplatz

Spielen im Flugzeugcockpit eines bespielbaren alten Flugzeugs im Irrland in Kevelaer

Flugzeugcockpit eines bespielbaren alten Flugzeugs

Ausflugstipps NRW, Spielscheune im Irrland
Blick von oben auf einen sehr steile Rutsche im Irrland in Kevelaer
Blick von unten auf Riesenrutsche im Irrland in Kevelaer
Wasserspielbereich im Irrland in Kevelaer

Wasserspielbereich

Maishalle im Irrland in Kevelaer

Maishalle

Verpflegung

Über das gesamte Gelände sind Grill- und Picknickplätze verteilt (kostenlos nutzbar). Grillkohle und –anzünder sind an den Kiosken, die es im Park gibt, erwerblich. Ebenso können Fleisch und Bratwürste vorbestellt und am Besuchstag am Eingang abgeholt werden. Echt ein super Service!

Wer einen festen Platz über den Tag haben möchte, kann sich eine der 89 Villen buchen. Diese besitzen im Außenbereich einen Schwenkgrill und sind abschließbar. Das kostet allerdings extra und geht bei 25€ für den Tag los.

Ansonsten finden sich noch sieben Kioske, an denen es Getränke, Eis, Süßigkeiten, Pommes und Würstchen zu sehr humanen Preisen zu kaufen gibt.

 

Alter

Auch hier würden wir mal sagen, dass der Park für Familien mit Kindern von 2 bis 12 Jahre geeignet ist.

 

Preise

Die Preise sind mal richtig günstig. Wir fragen uns auch wie das überhaupt funktionieren kann. Zumal man den Eindruck hat, dass auch immer wieder in den Park investiert wird.

Ein Grund wird wohl sein, weil der Park praktisch keine Geräte hat, die irgendwie durch Strom angetrieben werden müssen. Auch in den Grill-Villen gibt es keine Steckdosen. So wird natürlich sehr viel Energie gespart und somit auch Kosten.

Erwachsene und Kinder von 1-99 Jahre: 7,50€ für eine Tageskarte
Grillkohle: 4,50€
Bollerwagen ausleihen: 3€ + Pfand (Ausweis)
Pommes oder Würstchen: 1,50€
Kalte (alkoholfreie) Getränke: 1€

Parken: kostenlos

Noch viel mehr Infos findet ihr auf der Website vom Irrland.

 

 

Ausflugstipps NRW Nr. 3: Maximilianpark in Hamm

Der Maxipark ist mit 220.000 m² auch nicht gerade klein. Man hat aber trotzdem das Gefühl alles in Ruhe durchgehen zu können. Das mag daran liegen, dass er nicht nur aus Spiel- und Kletterbereichen besteht (so wie das Irrland und der Ketteler Hof), sondern auch viele Hallen/Gebäude bietet, in denen Events und Sonder- oder Dauerausstellungen stattfinden. Zwischendurch spaziert man durch toll angelegte große Blumen- und Staudenbeete.

Der Park wurde 1984 anlässlich der ersten Bundesgartenschau auf dem ehemaligen Maximilian-Zeche-Gelände gebaut. Gartenschau und Industriekultur stehen in diesem Park im Vordergrund.

 

Was gibt’s zu sehen und zu tun

Spielplätze und Co.

Neben ein paar kleineren, verteilten Spielplätze wie z.B. dem Kleinkinder- oder dem Dschungelspielplatz, reihen sich ganz im Osten des Parks einige Highlights aneinander. Ein riesiges Kletternetz, ein toller Wasserspielplatz und ein Piratenschiff bilden zusammen den wohl schönsten Tobe- und Spielbereich im Maxipark.

Eine angrenzende große Wiese kann für Picknick oder einfach nur für im Gras liegen genutzt werden.

Blick von weitem auf den großen Spielplatzbereich, Maxipark in Hamm
Ausflugstipps NRW, Maxipark, Kletterbereich
Blick auf den Teil eines Kletterturms im Maxipark, Hamm

Der Glaselefant

Der Glaselefant ist ein begehbares Gebäude aus Glas und durchsichtigem Plastik. Er hat die Form eines Elefanten und gilt als Wahrzeichen der Stadt Hamm. Auch dieser wurde anlässlich der ersten Gartenschau errichtet.

In dem gläsernen Rüssel kann man per Aufzug bis nach oben fahren. Auf 35 m Höhe hat man einen tollen Blick auf den Park. Außerdem gibt es dort noch einige weitere Kunstobjekte, die man sich anschauen kann. Teilweise auch für Kids interessant.

Ausflugstipps NRW, Blick auf den Glaselefant im Maxipark in Hamm

Glaselefant

Elektrozentrale

Gegenüber vom Glaselefanten, in der ehemaligen Elektrozentrale, finden regelmäßig Ausstellungen statt. Aktuell in 2019 gibt es eine riesige Playmobilausstellung zu bestaunen sowie eine ganze Ausstellung nur über Prinzessin Lillyfee.

Allerdings muss für die Playmobilausstellung ein Extra-Eintritt von 2€ pro Person gezahlt werden.

 

Schmetterlingshaus

In dem größten tropischen Schmetterlingshaus von NRW gibt es 80 verschiedene Arten der schönen Falter. Diese fliegen frei herum. Ein schönes Erlebnis für die Kids.

Auch hier muss aber ein Extra-Eintritt von 3€ pro Erwachsener und 2€ pro Kind (ab 4 Jahre) gezahlt werden.

Blauer Schmetterling aus dem Schmetterlingshaus im Maxipark in Hamm

Kinderfeste

Des Öfteren finden im Park auch Kinderfeste statt. Deshalb, schaut ab und an mal auf die Website des Maxiparks.

 

Gartenbahn

Neben dem Südeingang befindet sich eine Gartenbahnanlage. Für 1€ können die Kids hier eine Runde drehen. Sehr süß gemacht.

Mutter mit Kind auf der Gartenbahn im Maxipark in Hamm

Verpflegung

Es gibt einen sehr schön angelegten Biergarten, wo im Sommer bei gutem Wetter Barbecues veranstaltet werden. Wir sind allerdings noch nicht in die Gelegenheit gekommen, das zu testen.

Neben dem großen Spielplatzbereich im Osten des Parks, befindet sich noch ein Seekiosk inkl. Seeterrasse. Dort werden Pommes, Bratwürstchen, Currywurst, Eis, Kuchen, warme und kalte Getränke angeboten.

Aber auch im Maxipark kann man es sich wieder auf Grillplätzen gemütlich machen. Es gibt vier Grillhäuser, jedes auf andere Art und Weise gebaut und angelegt, die für 45€/Tag gemietet werden können. Sämtliches Grillequipment muss selbst mitgebracht werden.

Die Grillhäuschen sind sehr begehrt, deshalb solltet ihr etwas länger im Voraus reservieren.

 

Alter

Wir würden sagen für Familien mit Kindern ab ca. 1,5 bis 12 Jahre.

Der Park bietet sich aber auch für mit ohne Kinder an 😀
Schaut wie gesagt ab und an mal auf die Website vom Maxipark, wo die verschiedenen Veranstaltungen und Shows zu finden sind.

 

Preise (Sommersaison)

Parkeintritt Erwachsene: 5€ (Der Glaselefant ist inkl.)
Parkeintritt Kinder von 4 -17 Jahren: 3€
Kinderfeste/Ausstellungen etc.: meistens um die 2€ pro Person extra
Schmetterlingshaus: 3€ pro Erwachsener und 2€ pro Kind (ab 4 Jahre) extra

Parken: kostenlos

Noch viel mehr Informationen findet ihr auf der Website des Maxiparks.

 

 

Ausflugstipps NRW Nr. 4: Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar oder auch Kernie’s Familienpark wie der Freizeitpark innerhalb des Wunderlands heißt, ist sehr gut an einem Tag zu erleben.
Der Name „Kernie“ ist etwas gewöhnungsbedürftig wie wir finden. Stammt halt von „Kernkraftwerk“ und damit assoziiert man ja nicht unbedingt etwas Positives. Es war halt auch mal ein Kernkraftwerk, welches aber nie in Betrieb ging und letztlich 1991 aufgegeben wurde.

Na ja, aber abgesehen vom Namen ist es echt ganz schön dort. Vor allem ist es günstig UND man hat All-in. Ja, echt. Pommes, Eis und Softgetränke können so lange gegessen werden, bis es einem aus den Ohren herauskommt.

Die Hülle des alten Kühlturms ist übrigens erhalten geblieben und ist mit in den Park integriert.

 

Was gibt’s zu sehen und zu tun

Im Park gibt es über 40 Fahrgeschäfte und für jede Altersklasse ist wieder was dabei. Es hat insgesamt ein bisschen was von Kirmes. Es gibt sehr viele Karussells in allen möglichen Varianten (für jüngere Kinder echt süß gemacht), einen Spielplatz, Bumperboats, eine Wildwasserbahn, Kletterwände, Riesenräder und eine Kartbahn.

Ein besonderes Highlight ist das Vertical Swing, ein 58 m hohes Kettenkarussell, welches mitten im Kühlturm steht (darf aber erst ab 1,30 m Größe genutzt werden).

Ein weiteres Kettenkarussel, das Flying Caroussel, das schon ab 1,20 m erlaubt ist, bringt aber auch jede Menge Spaß.

Ausflugstipps NRW Wunderland Kalkar
Ausflugstipps NRW, Blick von weitem auf den alten Kühlturm in Kernie's Familienpark, Kalkar

Alter Kühlturm

Großes schwingendes Kettenkarussell im Wunderland Kalkar

Vertical Swing

Ausflugstipps NRW, Kernie's Wunderland

Verpflegung

Pommes, Eis und Softgetränke sind wie gesagt frei. Es gibt im Park verteilt mehrere Verzehrpoints, an denen man sich den Bauch vollschlagen kann.

Wer darauf keine Lust hat, kann sich bei Kernie’s Snackpoint und Wurstbude noch andere Leckereien holen. Das dann allerdings gegen einen Aufpreis.

 

Alter

Wir würden sagen für Familien mit Kindern von 2 – 16 Jahren. (Ab 16 Jahren dürfen die jungen Leute auch alleine in den Park.)

 

Preise

Erwachsene und Kinder ab 1,30 m: 24,95€
Kinder unter 1,30 m: 17,95€
Unter 2 Jahre ist der Eintritt gratis.

Parken: 5€

Ist nicht ganz günstig, aber dafür kommt auch nichts mehr dazu, wenn man das All-In-Angebot nutzt.

Noch viel mehr Informationen gibt es auf der Website des Wunderland Kalkars.

 

 

Ausflugstipps NRW Nr. 5: Westfalenpark in Dortmund

Der Westfalenpark in Dortmund ist quasi unser Heimspiel. Wir wohnen ja in dieser wunderbaren Stadt und können sogar zu Fuß dorthin.

Es gibt noch ganz viele andere Parks in Dortmund, aber das ist der bekannteste (würden wir mal behaupten) und der mit den meisten Spielplätzen.
Und mit 70 ha zählt er zu den größten innerstädtischen Parkanlagen in Europa. Nicht schlecht, was?

Er ist wie viele große Parks auch aufgrund einer Bundesgartenschau entstanden. Und das schon 1959.

Der Park ist und wird sehr gepflegt. Man spaziert zwischen großzügigen Wiesenflächen, toll angelegten Blumen- und Pflanzengärten, großen und kleinen Teichen und Springbrunnen umher.

Was gibt’s zu sehen und zu tun

Der Florianturm

Der Florian (wird gerne so abgekürzt) ist ein Fernsehturm und das Wahrzeichen von Dortmund. Mit einer Höhe von knapp 210 m ist er auch schon von weit weg zu sehen.
Ganz oben befindet sich ein Drehrestaurant, welches übrigens 1959 das erste seiner Art weltweit war (ist aber nur noch für Geschlossene Gesellschaften und private Feiern mietbar).

Hochfahren kann man aber trotzdem. Die Auffahrt kostet für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren 2,50€.

Ausflugstipps NRW, Westfalenpark Dortmund

Florianturm

Spielplätze und Co.

Neben ein paar kleineren Kleinkinderspielplätzen gibt es zwei große Spielplätze: der Langnese- und der Robinsonspielplatz.

Der Langnesespielplatz ist für Kinder bis ca. 6 Jahre geeignet und bietet einen Wasser- und Sandspielbereich mit Baggern, Schaukeln und ein Schloss, auf dem herumgeklettert werden kann.

Der Robinsonspielplatz ist auch was für Kinder ab 6 Jahren. Z.B. befindet sich hier ein Tonnenteich, jede Menge Klettergeräte, tolle Rutschen, ein Tarzanschwinger und ein Piratenschiff.

Bequem machen kann man es sich auf der Wiese oder auf den vielen Bänken, die dort stehen.

Richtig toll gemacht ist auch der Erlebnispfad. Dieser ist ca. 1,8 km lang und führt vom Langnesespielplatz zum Robinsonspielplatz.
Neben Balancieren, Turnen und Klettern gibt es auch was zum Hören und Fühlen (z.B. Klang- und Fühlwände, Windspiele und Kaleidoskope).

Blick auf den Robinsonspielplatz im Westfalenpark in Dortmund

Robinsonspielplatz

Blick auf das Piratenholzschiff im Westfalenpark Dortmund

Piratenschiff

Teil des Erlebnisparcours im Westfalenpark, Dortmund

Teil des Erlebnisparcours

Die Kleinbahn

Die Kleinbahn fährt eine Strecke von 2.700 m quer durch den Park und hat zwei Bahnhöfe, an denen eingestiegen werden kann: Am Turm und Buschmühle.

Allerdings muss sie mit 3€ für Erwachsene und 1€ für Kinder ab 4 Jahre extra gezahlt werden.

 

Die Seilbahn

Mit der Seilbahn fährt man eine Strecke von 500 m und sitzt auf einer Höhe von ca. 23 m. Ganz easy also und bringt vor allem den kleineren Kids jede Menge Spaß.

Auch hier muss extra gezahlt werden mit 2€ für Erwachsene und 1€ für Kinder ab 4 Jahre.

Ausflugstipps NRW, Kind in Seilbahn mit Blick auf die Kleinbahn im Westfalenpark Dortmund

Veranstaltungen

Im Westfalenpark finden sehr häufig größere Veranstaltungen statt. Die bekanntesten sind wohl Juicy Beats und das Lichterfest. Auch für Konzerte wird der Park gebucht.

Sehr beliebt sind auch die Trödelmärkte. Da wird es im Park auch immer richtig voll.

Doch auch für die Kids wird einiges angeboten. Am besten man schaut ab und zu mal in den Veranstaltungskalender. Gerade in den Sommerferien ist immer viel los im Park.

Toll ist auch das nostalgische Puppentheater, wo regelmäßig Vorstellungen stattfinden sowie das kostenlose Mondo mio Kindermuseum.

 

Kino im Park

Zwar weniger was für die Kleinen, da es ja Abendvorführungen sind, aber manchmal ist man ja auch mal ohne Kind unterwegs ;-). Auf der Seebühne werden im Sommer per großer Leinwand bekannte Kino- und Dokumentarfilme gezeigt.
Die Preise liegen zwischen 8 und 11€. Je nach Sitzkategorie.

Tribüne zu Kino im Park im Westfalenpark in Dortmund

Tribüne zu Kino im Park

Verpflegung

Da steht so einiges Nettes zur Auswahl:

Schürmanns im Park: leckere Gerichte für morgens, mittags, nachmittags und abends
Spaten Garten: ein bayrischer Biergarten mit kleinen Snacks wie Brezeln und Weißwurst
Historisches Backhaus: frisch gebackene Brote und köstlicher Blechkuchen
Café/Restaurant „An den Wasserbecken“: bürgerliche Küche und guter Kuchen
Café Viva: klein und süß und bietet Kaffee, Kuchen, Eis und Getränke

 

Alter

Wir würden sagen der Park hat für alle Altersklassen was zu bieten. Deshalb gibt es hier keine Einschränkung von uns.

Preise (Sommersaison)

Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren: 3,50€
Kinder unter 6 Jahren sind frei.

Noch viel mehr Informationen findet ihr auf der Website des Westfalenparks.

 

 

Ausflugstipps NRW Nr. 6: Naturwildpark Granat in Haltern

Der Naturwildpark bietet wie der Name schon sagt ganz viel Natur. Für Naturliebhaber also das perfekte Ausflugsziel. Auf einer Fläche von 60 ha spaziert man durch eine herrliche Wald- und Wiesenlandschaft.

Das Besondere an diesem Wildpark ist, dass die meisten Tiere (außer natürlich die gefährlichen oder auch die exotischeren) frei herumlaufen. Aber auch die, die nicht „frei“ sind, sind in großzügigen Gehegen untergebracht.

 

Was gibt’s zu sehen und zu tun

Die Tiere

Zwischen 400 – 500 Tieren können bestaunt und teilweise auch gefüttert werden. Überall verteilt laufen z.B. Rehe herum, die so zutraulich sind, dass sie einem aus der Hand fressen.

Ein Highlight sind die Wölfe, am Eingang des Parks und natürlich im (großzügigen) Gehege. Ein Highlight deshalb, weil Wölfe mittlerweile ziemlich selten geworden sind und zudem streng unter Schutz stehen. Sonntags findet auch eine Aufklärung über die Wölfe statt. Sehr interessant!

Neben so einigen Vogelarten, gibt es auch noch Guanakos (wilde Vorfahren der Lamas) und Kängurus. Ebenfalls in wirklich sehr weitläufig angelegten Gehegen.

Ausflugstipps NRWm Wald im Wildpark Granat, Haltern
Rehe füttern im Naturwildpark Granat in Haltern
Wolf im Naturwildpark Granat, Haltern
Freilaufende Rehe im Naturwildpark Granat in Haltern

Spielplatz und Co.

Ein wirklich schön angelegter Spielplatz im Wald bietet den Kids auf jeden Fall Spaß und Action!
Das ist aber leider auch der einzige Spielplatz. Der Fokus dieses Parks liegt eben auf Tiere und Natur.

Ausflugstipps NRW, Kind fährt mit Spielplatzseilbahn im Wildpark Granat in Haltern

Greifvogelschau

Auch bestimmt sehr spannend ist die Greifvogelschau. Die gibt es erst seit Oktober 2016 und da wir vorher da waren, kennen wir sie noch nicht.
Verschiedenste Greifvögel zeigen hierbei ihre Kunststücke und man erfährt dazu noch viel Wissenswertes über diese Vögel.

 

Verpflegung

Auch in diesem Park kann man picknicken. Allerdings nicht auf den Wiesen, sondern auf dafür extra aufgestellten Tischen und Bänken.

Ansonsten gibt es noch ein kleines Café inkl. Terrasse mit Getränken, Kaffee, Kuchen und kleineren Snacks wie z.B. Frikadellen und Bockwürstchen.

 

Alter

Auch hier würden wir keine Altersempfehlung geben. Wenn man an Tieren und Natur interessiert ist, ist dieser Park für alle Alterklassen etwas.

 

Preise

Erwachsene: 5€

Kinder von 2 -12 Jahre: 3€.

Absolut ok!

Noch viel mehr Informationen findet ihr auf der Website des Naturwildparks Granat.

 

 

Ausflugstipps NRW Nr. 7: Wildpark Frankenhof in Reken

Der Wildpark Frankenhof ist eine super Mischung aus Natur, Tieren und Action auf Spielplätzen. Verschiedene Interessen können hier also zusammengebracht werden 🙂

Sogar Hunde dürfen gegen einen Eintrittspreis von 1€ mit rein.
Einen ganzen Tag kann man hier locker verbringen, aber ohne das Stress aufkommt.

 

Was gibt’s zu sehen und zu tun

Spielplätze und Co.

Spielplätze sind auf jeden Fall genug vorhanden. Auf verschiedensten Klettertürmen, riesigen Hüpfkissen, einem großen Wasserspielplatz mit einem Piratenschiff in der Mitte, diversen großen und kleinen Rutschen und einer Mooncar-Bahn können die Kids sich schon mal austoben.

Weiter gehangelt, geklettert und balanciert werden, kann danach noch auf dem Erlebnispfad inkl. Strohballenburg.

Sehr süß ist auch der Märchenwald. Dort stehen liebevoll gestaltete kleine Häuschen, die jeweils ein bekanntes Märchen darstellen. Per Knopfdruck bewegen sich manche Dinge und ein Sprecher fängt an zu erzählen.

Ausflugstipps NRW, Kletterburg Im Wildpark Frankenhof, Reken
Blick auf die Teppichrutsche im Wildpark Frankenhof, Reken
Ausflugstipps NRW, Spielarea im Wildpark Frankenhof, Reken
Erlebnisspielplatz im Wildpark Frankenhof
Häuschen im Märchenwald im Wildpark Frankenhof

Tiere

Knapp 500 Tiere hat der Wildpark Frankenhof zu bieten. Viele Wildtiere, aber auch Schafe, Ziegen (im Streichelzoo), Dachse, Frettchen, Luchse, Marder, Meerschweinchen, Füchse, Eulen, Ponys, Stinktiere, Waschbären, Wölfe etc.

Auf einem gut beschilderten Rundweg kann man hier alle großzügig angelegten Gehege, umgeben von Wald, ablaufen.

Ponys streicheln im Wildpark Frankenhof, Reken
Rehe im Wildpark Frankenhof, Reken

Greifvogelschau

Wie auch schon im Naturwildpark Granat, hat auch der Frankenhof eine Greifvogelschau. Verschiedenste Arten dieser Vögel kann man hier in Aktion erleben und dazu noch etwas über sie lernen.

Ausflugstipps NRW, Greifvogelschau im Wildpark Frankenhof, Reken

Wolfsfütterung

Spannend ist bestimmt auch die Wolfsfütterung, die allerdings erst ab 19 Uhr beginnt. Der Park hat dann auch schon geschlossen. Nur die Besucher mit Wolfsfütterungsticket dürfen bleiben. Haben wir aber bisher noch nicht mitgemacht.

 

Verpflegung

Man kann sich auch in diesem Park wieder sehr gut selbst verpflegen. Entweder per Picknick oder per Grillen. Die Grills können im Park ausgeliehen werden gegen einen Aufpreis von 5€. Das weitere Equipment wie Holzkohle und Grillgut muss selbst mitgebracht werden.

Es können auch überdachte Grillscheunen gemietet werden (besser Vorreservieren!). Für 15€ gibt es eine kleine und für 20€ eine große.

Wer darauf keine Lust hat, kann sich in der Elche-Lodge verköstigen. Dort gibt es warme und kalte, alkoholische und alkoholfreie Getränke, Snacks und diverse Gerichte.

 

Alter

Auch hier wieder ideal für Familien mit Kindern von 2-12 Jahren.

 

Preise

Erwachsene: 9€
Kinder von 2-14 Jahren: 8€
Hunde: 1€

Noch viel mehr Informationen findet ihr auf der Website des Frankenhofs.

Ausflugstipps NRW Nr. 8: Gartenschaupark Rietberg

Der Gartenschaupark in Rietberg ist auch wieder durch die Landesgartenschau, die 2008 in Rietberg stattfand, entstanden. Der 40 ha große Park bietet so einiges an toller Natur, superschön angelegten riesigen Blumenbeeten und jeder Menge Aktivitäten.

Ausflugstipps NRW, Gartenschaupark Rietberg, Blick auf Blumenbeete

Gartenschaupark Rietberg

Was gibt’s zu sehen und zu tun

Spielplätze und Co.

Der Park ist in die Bereiche Süd, Mitte und Nord eingeteilt und in jedem Bereich gibt es richtig tolle Spiel- und Klettermöglichkeiten: Wasser- und Matschspielplätze, ein Piraten- und Wickingerschiff, einen riesigen Röhrenrutschenturm, ein Kletter- und Rutschenterminal in Form eines riesigen Marienkäfers, eine Spielwiese mit Riesenbausteinen, Großspielmöglichkeiten wie Schach, Mühle, Mensch ärgere dich nicht, einen Barfußlehrpfad, eine 30 m lange Seilbahn und vieles mehr.

Kletterspielplatz im Gartenschaupark Rietberg
Obersee im Gartenschaupark Rietberg

Obersee im Gartenschaupark Rietberg

Tretbootfahren auf dem Obersee

Gegen eine kleine zusätzliche Gebühr können sich auf dem Obersee, der sich in der Mitte des Parks befindet, Tretboote ausgeliehen werden.

 

Rieti-Express

Der Rieti-Express ist eine kleine Eisenbahn, die auf den Wegen durch das Gartenschauparkgelände fährt. Allerdings nur sonn- und feiertags und zu besonderen Anlässen.

 

Klimapark

In diesem Teil des Parks werden den Besuchern Themen wie Klimawandel, Klimaschutz und Erneuerbare Energien nähergebracht. Es gibt Musteranlagen zu den verschiedensten Bereichen (bspw. Sonnenenergie und Recycling), die anschaulich und leicht verständlich dargestellt sind.

 

Hochseilklettergarten

Der Klettergarten hat eine Höhe von 13 m und unterschiedlich schwierige Parcours. Für Kinder deshalb leider nicht gedacht, aber die Erwachsenen wollen ja vielleicht auch mal ein bisschen Action erleben 😉

(Der Klettergarten kostet allerdings extra.)

 

Mehrgenerationen Fitnessparcours

Ein Parcours mit einigen einfachen und leichten Fitnessgeräten, die neben Spaß auch der Stärkung von Kreislauf, Beweglichkeit und Koordination dienen.

 

Aussichtsturm

Am Rand des Obersees steht ein 18 m hoher, aus Lärchenholz errichteter Aussichtsturm. Die Aussichtsplattform auf 15 m Höhe bietet einen tollen Blick auf den See und den Park.

Ausflugstipps NRW, Aussichtsturm im Gartenschaupark Rietberg

Aussichtsturm

Verpflegung

Auch hier ist Grillen möglich. Allerdings gibt es nur drei Plätze/Pavillions, wo das erlaubt ist und die man mieten muss (mit Vorreservierung). Die Kosten liegen bei ca. 40-60€ für 4 Stunden. Grillkohle kann im Park für 6€ gekauft werden.

Wir finden es ein bisschen teuer und würden eher in den Biergarten im Bereich Nord gehen. Mehr gibt es leider nicht. Die Gastronomie könnte in diesem großen Park schon etwas ausgeprägter sein wie wir finden. Am besten man hat ein bisschen Verpflegung dabei und macht es sich auf der Picknickwiese, den bequemen Holzliegen oder in den Strandkörben gemütlich.

Chillen am Obersee im Gartenschaupark Rietberg
Ausflugstipps NRW, Gartenschaupark Rietberg

Alter

Da wir finden, dass für jedes Alter etwas dabei ist, gibt’s keine Einschränkung.

 

Preise

Erwachsene: 5€

Familien mit Kindern bis 17 Jahre: 10€ (Familienkarte)

 

 

Ausflugstipps NRW Nr. 9: Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Wie der Name schon sagt, gibt es in diesem Park Affen und Vögel zu bestaunen. Und zwar hautnah. Aber nicht nur das, der acht Hektar große Park ist außerordentlich schön angelegt, mit vielen Gärten, witzigen Spielgeräten, einem kleinen, aber tollen Spielplatz und einer wunderbaren Wiese mit süßen Grillhütten zum Entspannen und Genießen. Dieser größte private Tierpark von NRW bietet eine perfekte Kombi aus Tieren und Erlebniswelt.

 

Was gibt’s zu sehen und zu tun

Affengehege

Es gibt zwei große sehr schön angelegte begehbare Affengehege, wo kleine (Totenkopfaffen) und große Affen (Berberaffen) frei herumlaufen und sich auch gerne mal von den Besuchern füttern und streicheln lassen. Aber bitte nur das Futter nutzen, welches am Eingang für 1€ gekauft werden kann.

 

Vogelgehege

Neben vielen nicht-begehbaren Gehegen, gibt es auch sieben großzügig angelegte, begehbare Freiflughallen. Dort können Sittiche, Eulen, Flamingos und viele andere Vögel ohne trennendes Gitter beobachtet und auch gefüttert werden. Auch hierfür gibt es wieder spezielles Futter, welches am Eingang gekauft werden kann.

Ausflugstipps NRW, Affen- und Vogelpark Eckenhagen
Ausflugstipps NRW, Affenpark Eckenhagen
Ausflugstipps NRW, Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Spielplatz

Der Spielplatz 'Bullerbü' ist ein Abenteuerbereich im skandinavischen Stil und bietet jede Menge zum Klettern. Auch ein Wasserspielplatz ist mit integriert.

 

Fahrgeräte

Die Fahrgeräte sind hier besonders und haben zumindest wir noch nicht gesehen. Auf einer Turbowasserrutsche bspw. wird man rasend schnell in einen kleinen See katapultiert (ohne nass zu werden). Ein absoluter Spaß!

 

Indoorhalle

Falls es mal regnet, kann man in die große Indoor-Erlebnishalle ausweichen. Dort gibt es auch alles, was das Kinderherz begehrt: z.B.  eine Kletterwand, ein großes 3D-Klettergerüst, mehrere Groß-Trampoline, Hüpfburgen und riesige Schaukeln.

Ausflugstipps NRW, Affen- und Vogelpark Eckenhagen
Ausflugstipps NRW, Affen- und Vogelpark Eckenhagen
Ausflugstipps NRW, Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Gärten

Überall liegen wunderschön angelegte Gärten zu verschiedenen Themen, bspw. der Bauerngarten, der Fasanengarten und der Hexengarten mit dem niedlichen Hexenhäuschen.

Ausflugstipps NRW, Affen- und Vogelpark Eckenhagen
Ausflugstipps NRW
Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Verpflegung

Gastronomie

Im Park gibt es zwei Cafés, die kalte und warme Getränke, Eis, Snacks wie z.B. Pommes und Currywurst, aber auch Nudeln mit Tomatensoße oder Chicken Nuggets anbieten.

 

Grillhütten

Wir würden aber ganz klar eine der urigen Grillhütten empfehlen, die übrigens kostenlos mietbar sind. Die Hütten liegen alle auf einer Wiese an einem Hang und der Platz ist so schön, dass man dort locker einen Tag verbringen kann. Grillequipment muss selbst mitgebracht werden.

Ausflugstipps NRW, Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Alter

Da hier wieder für jeden was dabei ist, gibt es keine Einschränkung von uns.

 

 

Preise

Da der Park familiengeführt ist und mit großem Aufwand selbst gepflegt wird, ist der Eintritt nicht ganz günstig, es aber in jedem Fall wert.

Erwachsene: 14,70€

Kinder bis 14 Jahre: 12,70€

Kinder unter 90 cm: frei

 

Noch viel mehr Infos findest du unter: Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Fazit unserer Ausflugstipps

Na, schon einen Park ausgeguckt, den ihr mal testen wollt?

Uns haben eigentlich alle sehr gut gefallen. Es kommt immer darauf an wie viel Zeit man einplanen möchte, ob man lieber mehr Natur oder mehr Action möchte und ob man alleine oder in einer großen Gruppe unterwegs ist.

Bei letzterem ist es natürlich richtig cool, wenn man sich in einem der größeren Parks einen Grillplatz mietet. Die Erwachsenen können es sich dann dort gemütlich machen und die Kids können rumspringen wo sie wollen und wissen immer, wo der Treffpunkt ist (gilt natürlich für ältere Kids ab ca. 5 Jahre).

Wir wünschen euch auf jeden Fall schon mal viel Spaß!!

Liebe Grüße!

PS: Bitte denke daran, in all diesen Parks auf Einwegplastik zu verzichten und deine Müllproduktion klein zu halten. Nimm dein eigenes Besteck, Geschirr und eigene Becher mit. Jeder Schritt zählt! Mehr zu diesem Thema findest du hier: Grüner Bereich

Diese Beiträge könnten dich vielleicht auch interessieren:

Auszeit in Bald Waldliesborn

Familien Wochenende im Serengeti Park Hodenhagen

Du möchtest uns unterstützen? Dann klick mal hier rein! Wir haben ein paar Dinge aufgelistet, die du tun kannst und über die wir uns riesig freuen würden. (Es kostet dich nichts, außer ein paar Sekunden deiner Zeit.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.