Kopfsache

Jahresrückblick 2016 vs. Ausblick 2017

Jahresrückblick

Heute ist mal wieder der letzte Tag des Jahres. Die Zeit vergeht so rasend schnell, dass es mir manchmal Angst macht. Aber genau deshalb muss man das Leben genießen. Jeden Tag. Und man sollte viele Dinge machen, die einen glücklich machen.

"Es geht nicht darum dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben." (Ciceley Saunders)

 

Jahresrückblick 2016

Uns macht das Reisen glücklich und in 2016 haben wir wieder sehr viel erlebt.

 

Januar/Februar

Alles begann im Januar/Februar mit unserer fantastischen Florida-Karibik-Reise. Wir starteten in Fort Lauderdale mit knapp einer Woche Strand und American Life. Danach folgte eine elftägige Karibik-Kreuzfahrt mit der Costa Deliziosa. Meine Eltern und meine Geschwister waren mit dabei und wir hatten so viel Spaß. Es war eine unvergesslich schöne Zeit.

Jahresrückblick: Familie im Hafen vor Kreuzfahrtschiff

Familienfoto auf Grand Cayman vor unserem Schiff die Costa Deliziosa

Mein schönster Moment aber war das Schwimmen mit Delphinen auf Jamaica. Ein Traum, den ich schon lange hatte und den ich aber nicht in irgendeinem Delphinarium verwirklicht haben wollte, sondern möglichst in freier Natur. So ganz freie Natur war es dann nicht, aber in einer zum Meer abgetrennten Lagune wurde mir mein Traum dann endlich erfüllt. Es war unbeschreiblich mit diesem tollen Tier zu schwimmen und es zu berühren. Ein absoluter Glücksmoment.

Jahresrückblick: Mädchen küsst Delphin

Delphinschwimmen auf Jamaica

April

Im April ging es dann das dritte Jahr in Folge über Ostern nach Bergen (Niederlande). Hier haben wir vor drei Jahren eine tolle Unterkunft, vermietet von Familie Stet, entdeckt. Man wohnt hier quasi mit im Haus der sehr, sehr herzlichen Vermieter, hat aber eine eigene kleine Wohnung mit eigenem Hauseingang. Jeden Morgen (die Uhrzeit ist frei wählbar) bekommt man ein sensationelles, üppiges und vielfältiges Frühstück in die kleine Küche gebracht und kann damit den Tag erst mal wunderbar starten. Reservieren könnt ihr z.B. hier.

Bergen ist ein wunderschönes kleines Städtchen in der Nähe von Alkmaar. Bis nach Bergen aan Zee sind es ca. 10 Autominuten. Man kann aber auch sehr gut mit dem Fahrrad fahren. Der Strand ist toll wie ja eigentlich alle Strände in den Niederlanden. Es gibt viele tolle Strandcafés, von denen man sich einige Deko-Inspirationen für Zuhause mitnehmen kann.

Pärchen am Strand

Bergen aan Zee

Mai

Im Mai gab es unseren ersten Städtetrip in diesem Jahr. Es ging nach Dresden. Über Dresden könnt ihr in diesem Blogbeitrag lesen.

 

Juni

Im Juni hatten wir wieder unseren jährlichen Familienausflug ins wunderschöne und friedvolle Bad Waldliesborn. Hier waren wir schon ziemlich oft. Die meiste Zeit wird hier Fahrrad gefahren. Sehr häufig liegen wir auch am Albers-See und lassen es uns einfach gut gehen 🙂

Ebenfalls im Juni stand unser zweiter Städtetrip an, der nach Madrid ging. Nachlesen könnt ihr das hier.

Und auch die Pfalz durfte in diesem Jahr nicht fehlen. Unser Weinvorrat neigte sich dem Ende zu und deshalb mussten wir mal wieder auffüllen fahren 😉

In der Pfalz ist es überall schön, aber verpasst nicht zum Sankt Anna Gut in Burweiler zu fahren, eine Weinprobe zu machen, dabei toll zu essen und den wahnsinnig tollen Ausblick zu genießen.

 

Juli

Zum ersten Mal zur Mosel und zwar nach Bernkastel Kues ging es für uns und unsere "Weinfreunde" (Lieben Gruß an dieser Stelle, ihr wisst, wer gemeint ist 🙂  ) im Juli. Hier verbrachten wir ein tolles Wochenende bei schönstem Wetter und allerbestem Wein. Hier unsere Empfehlungen für richtig leckeren Weißwein:

Ende Juli haben wir zusammen mit zwei weiteren Familien und sehr lieben Freunden zehn richtig schöne Tage in Cadzand verbracht. Wir hatten eine megacoole Unterkunft im Faro Green Park, das Haus Lamsoor 13.  Hier gibt es vier Schlafzimmer, drei Bäder, einen riesengroßen Wohn- und Essbereich und einen großen Garten inkl. Grill und allem was man braucht. Der Strand ist 10 Gehminuten entfernt und wenn man Lust auf Stadt hat, ist Brügge nicht weit. Eine absolut empfehlenswerte Unterkunft und Gegend!

Jahresrückblick: Familie beim Fahrradfahren

Tobias' und meine Eltern in BadWaliBo

Blick auf Bernkastel Kues an der Mosel

Blick auf Bernkastel Kues an der Mosel

Jahresrückblick: Frau zieht Bollerwagen zum Strand

Auf dem Weg zum Strand in Cadzand

Mädchen springt am Strand in die Luft

Strand in Cadzand

August

Im August war es dann endlich für Tobias soweit, er konnte seinen neuen Golf direkt aus dem Werk in Wolfsburg abholen. Hier waren wir wirklich positiv überrascht sowohl von dem Werksgelände mit dazugehörigem Freizeitpark als auch von der Stadt.

Der Freizeitpark ist richtig schön gestaltet, unglaublich sauber. Es gibt auch gerade für Kinder super viele Sachen, die sie machen können. Vom Kinderführerschein bis zum Selbst-eine-Pizza-backen gibt es wahnsinnig viel zu entdecken. Bei schönem Wetter lässt es sich auch gut am künstlich angelegten Beach aufhalten inkl. kostenloser Bootsfahrt mit Elektrobooten.

Eine tolle Unterkunft haben wir ein bisschen abgelegener in Voitze entdeckt. Die Edelkastanie ist ein ehemaliger Bauernhof, der umgebaut wurde. Sehr schöne Zimmer und sehr nettes Personal. Das Frühstück ist ebenfalls sehr zu empfehlen. Wer gerne griechisch isst, der geht ins Samos. Den Service haben hier vier junge Mädels fest im Griff. Das Essen ist ziemlich lecker und die Preise stimmen.

Jahresrückblick: Familie an einem Beach in Wolfsburg

Beach, VW Werk Wolfsburg

September

Zum zweiten Mal ins wunderschöne Kroatien ging es für uns im September. Diesmal in den Norden nach Istrien. Den Blogbeitrag dazu findet ihr hier.

 

Oktober

Im Oktober hat meine Mama ihren Renteneintritt gefeiert uns uns alle in den Serengeti-Park in Hodenhagen eingeladen. Den ausführlichen Bericht könnt ihr hier nachlesen.

 

Ausblick 2017

Ja, unser Jahr war gefüllt mit tollen Erlebnissen und vielen neuen Eindrücken. Es hat Spaß gemacht und wir werden zusehen, dass es auch so bleibt. Ein wenig einschränken müssen wir uns allerdings im nächsten Jahr, denn wer eine Weltreise machen will, muss auch sparen können 😉

2017 wird vor allem geprägt sein von unserer Weltreiseplanung. Das wird unsere bisher größte Herausforderung, was Reiseplanung betrifft und wir freuen uns schon sehr darauf. Ein bisschen haben wir ja auch schon angefangen, aber das meiste kommt erst noch. Wir werden diesbezüglich einige Höhe und Tiefen durchleben, vor Freude jubeln und schreien, aber auch Zweifel haben, ängstlich sein. Und dann? Einfach weitermachen. Frei nach dem Motto "Don't call it a dream. Call it a plan."

Ich bin jetzt schon sehr gespannt, was ich in genau einem Jahr hier schreiben werde.

Als erstes geht es für uns aber wieder mal in die Wärme. Ende Januar geht es los in die Karibik 🙂

Und auch für den Rest des Jahres haben wir wieder schöne Sachen im Gepäck. Infos folgen.

Wir wünschen allen ein tolles Jahr 2017 und dass auch ihr euren Wünschen, Zielen und Träumen ein großes Stück näher kommt.

Genießt euer Leben, macht mehr von dem, was euch zum Lachen bringt und weniger von dem, was euch runterzieht.

 

Liebe Grüße

Romy, Toby und Mila

 

Teile den Beitrag gerne!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.