FrankreichReisen

Côte d’Azur – Mondäne Küstenorte und tiefblaues Meer

(Unsere gesamte Frankreichroute findest du hier: Überblick)

Eigentlich muss man verrückt sein, wenn man so wie wir mitten in der sowohl deutschen als auch französischen Sommerhauptsaison an die Côte d’Azur fährt. Aber zum einen sind wir mit Schulkind nunmal an die Ferien gebunden und zum anderen lag es auch auf unserem Weg durch Südfrankreich. (Einen Überblick über unsere Route bekommst du hier: ) Und da gehört es dann auch irgendwie mit dazu. Man kennt es zwar auch schon durch die Urlaube als Kind mit den Eltern, aber der Blick verändert sich ja mit den Jahren.

Unsere Unterkunft an der Côte d’Azur

Nicht nur, dass es in der Hochsaison überall wahnsinnig voll ist, es ist teilweise auch kaum bezahlbar. Aber wie immer haben wir auch hier etwas richtig Tolles gefunden: den Campingplatz Camping L’Eden Vacances*, in Biot und nur sechs Kilometer von Antibes entfernt. Hier passte einfach alles: unheimlich nettes Personal, eine echt große und hübsche Unterkunft (ein Mobilehome der Kategorie Superior), ein schön angelegter Pool, viel Grün, für jedes Mobilehome ein eigens und individuell angelegter kleiner Vorgarten und ein wirklich gutes Restaurant mit leckerem Essen und für Südfrankreich fairen Preisen. Einziger Nachteil: zwei Kilometer an der Straße entlang bis zum Kieselstrand. Macht aber nichts, es gibt genügend Sandstrände in dieser Gegend. Man muss nur früh da sein, um noch einen Parkplatz und um noch ein Fleckchen Sand abzubekommen. Strandurlaub macht an der Côte d’Azur vermutlich keinen Spaß. Zumindest uns nicht. Dafür gibt es interessante Orte zu besichtigen.

Superior Mobilehome auf dem Campingplatz Camping L'Eden Vacances in Biot, Côte d'Azur
Unser Superior Mobilehome in Biot
Superior Home von innen auf dem Campingplatz Camping L'Eden Vacances in Biot, Côte d'Azur
Pool auf dem Campingplatz Camping L'Eden Vacances in Biot, Côte d'Azur
Pool auf dem Campingplatz

Weitere Unterkünfte in der Gegend findest du hier: Côte d’Azur*

Tipps und Unternehmungen an der Côte d’Azur

Die Côte d’Azur hat ordentlich viel zu bieten und man könnte wohl einige Wochen hier verbringen, deshalb hier eine überschaubare Auswahl an Unternehmungen, die wir in der einen Woche, die wir dort waren, geschafft haben.

Biot

Biot ist ziemlich klein und in ein bis zwei Stunden hat man eigentlich auch schon alles gesehen. Aber Biot ist auch wunderschön und man sollte es auf keinen Fall verpassen, zumal es im Vergleich zur überlaufenen Côte d’Azur eine Oase der Ruhe darstellt. Am besten du fährst (oder läufst, vom Campingplatz sind es nur zwei Kilometer) abends zum Essen dorthin und setzt dich entweder auf die Terrasse des italienischen Restaurants Cucina Vera und genießt bei herrlichem Ausblick eine äußerst köstliche Pasta (Kindergerichte bekommst du dort übrigens für 1€ inkl. Nachtisch.). Oder du gehst etwas weiter in die winzige Altstadt hinein und setzt dich auf den kleinen Platz (Place des Arcades) vor der wunderschönen Kirche, auf dem das Hôtel Restaurant les Arcades, das am Rande des Platzes liegt, seine Tische und Stühle gestellt hat und du das Gefühl bekommst, Teil eines kleines Dorffestes zu sein. So entzückend schön, dass du gar nicht mehr weg möchtest.

Place des Arcades in Biot, Côte d'Azur
Place des Arcades
Kirche in Biot
Kirche am Place des Arcades

Saint-Paul-de-Vence

Dieser Ort ist vor allem aufgrund von Künstlern wie z.B. Marc Chagall, der sich in den 1970-er hier niederließ sowie großen Leinwandberühmtheiten wie Sophia Loren und Romy Schneider, die diesen Ort als beliebten Treffpunkt nutzten, bekannt geworden. Auch heute spürt man noch etwas davon. Viele Galerien und Künstlerläden schmücken die auffallend schöne und historische Altstadt. Auf der noch vorhandenen Stadtmauer kann man wunderbar entlang spazieren und dabei einen Blick auf die malerisch schöne Natur werfen, die diesen Ort umgibt. Alle paar Meter stehen wunderschöne alte Brunnen, die sogar Trinkwasser hervorbringen.

Kunstgalerie in Saint-Paul-de-Vence, Côte d'Azur
Kunstgalerie in Saint-Paul-de-Vence
Stadtmauer in Saint-Paul.de-Vence, Côte d'Azur
Stadtmauer
Altstadtgässchen in Saint-Paul-de-Vence
Altstadtgässchen in Saint-Paul-de-Vence

Grasse

Grasse gilt als Hauptstadt des Parfüms und neben unzähligen Parfümgeschäften kann man dort auch viel über die Herstellung von Parfüm lernen. Fragonard bspw. ist eine große und weltberühmte Parfümerie, die in Grasse geführte, kostenlose Touren anbietet. Sogar auf deutsch. Die Stadt selbst hat uns persönlich nicht ganz so gefallen. Zwar findet sich auch hier ein historischer Altstadtkern wieder, aber bei weitem nicht so schön wie bspw. in Saint-Paul-de-Vence. (Und da wir vorher schon auf unserer Frankreichtour im Herzen der Provence die wohl schönsten Bergdörfer überhaupt gesehen hatten, konnte uns Grasse leider nicht wirklich beeindrucken. Aber das ist ja zum Glück auch Ansichtssache. Deshalb, probier es einfach selbst aus.)

Altstadt in Grasse, Côte d'Azur
Altstadt in Grasse
Grasse Altstadt

Nizza

Für Nizza braucht man vermutlich drei Tage, bis man alles gesehen hat. Wir waren nur einen Tag dort und deshalb hier unsere Tipps für einen Tagesausflug, insbesondere auch für Kinder geeignet.

Parken

Sehr zentral und ohne durch enge Straßen fahren zu müssen, lässt es sich am Hafen parken, z.B. dem Parkhaus Parking Port Lympia. Von da aus läuft man ca. 10 Minuten bis ins Zentrum.

Schlossberg Colline du Château

Von dort oben hast du einen atemberaubend schönen Blick über Nizza. Eine großzügig und sehr grün gestaltete Parkanlage, lädt außerdem zum Spazierengehen ein. Für Kinder ist auch ein Spielplatz vorhanden sowie zwei kleine Imbiss-Cafés und Toiletten. Ein künstlich angelegter Wasserfall gibt einem, gerade bei heißen Temperaturen eine leichte Abkühlung, da das Wasser bis auf den Weg spritzt.

Hoch kommst du entweder über Treppenstufen zu Fuß oder mit einem kostenlosen Fahrstuhl, neben dem Hôtel Suisse Nice (ganz in der Nähe des Hafenparkplatzes.)

Blick vom Schlossberg Colline du Château in Nizza, Côte d'Azur
Blick vom Schlossberg Colline du Château
Wasserfall auf dem Schlossberg Colline du Château, Nizza
Wasserfall auf dem Schlossberg Colline du Château
Spielplatz auf dem Schlossberg Colline du Château, Nizza, Côte d'Azur
Spielplatz auf dem Schlossberg Colline du Château

Altstadt

Auch wenn die Altstadt mehr als voll ist und es viel zu viele Touri-Souvenirläden gibt, einfach durch die teilweise kleinen und engen, aber wunderschönen Gassen treiben lassen. Vor allem die Nebengassen mitnehmen, wo nicht so viele Touristen sind.

Platz in Nizza, Côte d'Azur
Nizza Altstadt
Nizza Altstadtgässchen
Kleines Nebengässchen

Pause bei Marinette

Wenn du es nachhaltig, gesund und authentisch magst, geh unbedingt in das kleine, sehr nett eingerichtete Café Marinette, das etwas abseits der Massen in einer schmalen Gasse, der 13 Rue Colonna d’Istria liegt und köstliche Speisen und Getränke anbietet. Ohne Plastikstrohhalm oder sonstigem Kleinmüll-Gedöns. Es gibt selbstgemachte Limonaden, mal etwas andere Salate und kleine, hervorragende Aufläufe. Der Cappuccino wird in bunt-blumigen Porzellantässchen aus Oma’s Zeiten serviert und der Schaum ist so perfekt angerichtet, dass man sich gar nicht zu trinken traut. Wer nur ein Stück Kuchen möchte, hat ebenfalls Glück, denn die kleinen Törtchen, die angeboten werden, sind genauso ein Traum wie alles andere dort.

Cappuccino und Kuchen im Café Marinette, Nizza
Café Marinette
Café Marinette in Nizza

Promenade du Paillon

Die Promenade du Paillon oder auch die Coulée Verte (Grüner Streifen) ist ein absolutes MUSS, vor allem, wenn du mit Kind unterwegs bist. Die zwölf Quadratmeter große und sich auf über einem Kilometer langstreckende Grünfläche, bietet einzigartig exotische Pflanzen, tolle Spielplätze und eine riesige Wasserfontänenfläche, auf der Groß und Klein herumrennen und sich abkühlen können.

Spielplatz auf der Promenade du Paillon, Nizza
Spielplatz auf der Promenade du Paillon
Wasserfontainenspiel auf der Promenade du Paillon in Nizza
Wasserfontainenspiel auf der Promenade du Paillon

Antibes

Antibes eignet sich perfekt für einen abendlichen Spaziergang, wenn es nicht mehr so heiß ist und man durch die kleinen Altstadtgässchen schlendern und bei einem Glas Wein in einer der vielen Bars und Restaurants sitzen und das bunte Treiben beobachten kann. Sehr schön ist auch der großzügige Hafen mit den vielen unterschiedlichen Segelbooten und Yachten. Auf einem großen Platz findet allabendlich auch ein kleiner Nachtmarkt statt, auf dem man vor allem selbstgemachten Schmuck und Dekoteilchen findet. Wer Kunst mag, kommt auch auf seine Kosten, denn in Antibes befindet sich das Picasso Museum (Chateau Grimaldi), dessen Räume der Künstler früher als Atelier genutzt hat.

Antibes, alte Festungsmauer
Am Rande der Altstadt von Antibes
Abendmarkt in Antibes, Côte d'Azur
Abendmarkt
Antibes Altstadt, Côte d'Azur
Antibes Altstadt

Cap d’Antibes Wanderung

Wenn du tagsüber in Antibes bist, dann musst du unbedingt die Kap-Wanderung machen. Das Cap d’Antibes ist eine kleine bewaldete Halbinsel neben Antibes, mit imposanten Villen und einer wunderschönen wilden, zerklüfteten Küste. Der knapp fünf kilometerlange Wanderweg rund um das Kap ist, bis auf ein paar steile Treppenstufen, sehr angenehm zu gehen. Zwischendurch bieten sich immer wieder Möglichkeiten mal eben kurz ins Wasser zu hüpfen und sich abzukühlen. Etwa auf der Hälfte des Weges, führt eine schmale Felszunge ins Wasser hinein, an welcher eine kluge Person eine Art kleinen, vielleicht zwei Meter hohen, Sprungturm befestigt hat. Von dort lässt es sich prima ins Wasser springen, welches an der Stelle auch tief genug und vor allem super klar ist.

Wanderung am Cap d'Antibes
Cap d'Antibes Ausblick
Felszerklüftungen am Cap d'Antibes
Mädchen springt ins Wasser am Cap d'Antibes
Besagter Sprungturm …

Monaco

Bei Monaco hat man sofort Reichtum, Luxus und Formel 1 im Kopf. Und so ist es auch, knapp die Hälfte der fast 40.000 Einwohner dieses winzigen Staates sind Millionäre und einmal im Jahr findet dort der Große Preis von Monaco in der Formel 1 statt. Dennoch ist Monaco nicht unbedingt für seine Schönheit bekannt. Ganz im Gegenteil. Aufgrund des knappen Platzes wird dort vor allem in die Höhe gebaut und so ist der Blick über Monaco geprägt von Hochhäusern, die teilweise auch schon etwas in die Jahre gekommen aussehen. Und es wird stetig weitergebaut, weshalb das kleine Fürstentum auch Manhattan am Mittelmeer genannt wird. Es macht wenig Spaß durch die Stadt zu laufen, da sie an einem steilen Hang liegt und die Aussicht eben nicht immer schön ist. Netter wird es oben am Fürstenpalast mit der kleinen gegenüberliegenden Altstadt. Von dort aus kann man über die ganze Stadt blicken.

Blick auf Monaco vom Platz vor dem Fürstenpalast aus, Côte d'Azur
Ausblick vom Platz vor dem Fürstenpalast
Der Fürstenpalast in Monaco
Der Fürstenpalast

Hinter der Altstadt befindet sich ein kleiner, sehr schön angelegter Park, in dem man wunderbar eine Pause einlegen kann. Direkt daneben steht die Kathedrale Notre-Dame-Immaculée, die Hauptkirche des Fürstentums und Grabeskirche der Fürstenfamilie Grimaldi.

Sehr pompös und einen Besuch wert ist die weltbekannte Spielbank Monte Carlo, die täglich von 9-12 Uhr besichtigt werden kann (allerdings erst ab 18 Jahren). Wirklich schön ist auch der Platz vor dem Casino mit den historischen wunderschönen Gebäuden wie dem Hôtel de Paris und der Oper.

Blick auf den Platz vor dem Casino Monte Carlo in Monaco
Platz vor dem Casino Monte Carlo
Casino Monte Carlo von innen
Casino Monte Carlo von innen

Um Stau und horrenden Parkgebühren zu entgehen, fährst du am besten mit dem Zug nach Monaco. Eine eigene Währung hat Monaco nicht und es gibt auch keine Passkontrollen. Es gehört jedoch nicht zur EU, denk also dran evtl. dein Datenroaming auszustellen, wenn du keinen entsprechenden Vertrag hast.

Cannes

Ich persönlich finde, dass Cannes nur dann interessant ist, wenn im Mai die internationalen Filmfestspiele stattfinden. Dann macht es einen Heidenspaß, sich einfach irgendwo, mit einer großen Sonnenbrille im Gesicht, hinzustellen und die ganzen Paparazzi zu beobachten, die versuchen einen Promi zu erwischen. Die hingegen wollen lieber möglichst unauffällig zu ihrem Hotel oder ihrer Yacht kommen, was oft nicht gelingt, da sie sich in schwarzen Limousinen, mit abgedunkelten Scheiben vorwärts bewegen. Es ist ein herrliches Schauspiel und besser, als jeder Film. Auf der Allée des Lumières hinterlassen Filmregisseure, Schauspieler und andere Berühmtheiten der internationalen Filmwelt ihre Handabdrücke und Unterschriften. Ähnlich wie der Walk of Fame in Los Angeles.

Blick von oben auf Cannes, Côte d'Azur
Blick von oben auf Cannes
Altstadtgässchen in Cannes
Altstadtgässchen in Cannes
Walk of Fame in Cannes
Walk of Fame in Cannes

Ohne Filmfestspiele ist Cannes eher langweilig. Wenn du aber auf teure Yachten und exquisite Boutiquen stehst, dann lohnt es sich für dich. Zugegeben die Altstadt, auch Le Suquet genannt, ist sehr hübsch, allerdings wirst du dort niemals alleine sein.

St. Tropez

St. Tropez wäre ohne die Massen an Touristen ein richtig nettes Städtchen. Eine tolle Altstadt, ein riesiger Markt und eine wirklich schöne Hafenpromenade. Aber man fühlt sich dort eher wie in einer Sardinenbüchse und die Fortbewegung gestaltet sich deshalb etwas schleppend. Getränke und Speisen haben zudem utopische Preise und auch die unzähligen Läden führen so teure Designerstücke, dass es nötig ist, Security-Personal vor den Eingängen zu platzieren. Absolut nicht unser Ding, aber vielleicht deins. Und irgendwie gehört es zur Côte d’Azur ja auch dazu, sich auch solche Orte anzuschauen.

St. Tropez Altstadt, Côte d'Azur
St. Tropez Altstadt

Wenn du noch mehr davon willst, dann fahr raus zum Plage de Pampelonne, an dem sich die weltberühmten Jet-Set Clubs Nikki Beach und Le Club 55 befinden. Aber Vorsicht, wenn du nicht geliftet, operiert oder wenigstens stark geschminkt bist, fällst du dort sofort als Außenseiter auf. Es ist einfach eine komplett andere Welt, die nicht unsere ist, aber mal für eine Weile interessant zu beobachten.

Familie am Strand vor dem Le Club 55, St. Tropez
Am Strand vor dem Le Club 55

Und, bist du bereit für deinen Côte d’Azur-Auftritt? 😉

Hast du noch Tipps oder eigene Erfahrungen, die du gerne loswerden möchtest? Dann schreib das gerne in die Kommentare!

Hier erfährst du über welche Zwischenstopps wir von der Côte d’Azur nach zurück nach Hause gefahren sind: Mit Zwischenstopps zurück nach Dortmund

Und hier kannst du alle anderen Teile unserer Frankreichtour nachlesen:

Route

Zwischenstopp Elsass

Im Herzen der Provence

Calanques Küste

*Alle Verlinkungen mit einem Sternchen bedeuten, dass du bei Klick auf den Link zunächst ganz normal zur jeweiligen Plattform gelangst und solltest du aber dort auch buchen, bekommen wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich nichts am Preis!

Du möchtest uns unterstützen? Dann klick mal hier rein! Wir haben ein paar Dinge aufgelistet, die du tun kannst und über die wir uns riesig freuen würden. (Es kostet dich nichts, außer ein paar Sekunden deiner Zeit.)

Teile den Beitrag gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.