Weltreise TagebuchWeltreise to go Blogbeiträge

Weltreisetagebuch Tag 37 – 40: Koh Samui, Thailand

Weltreise Tagebuch Koh Samui, Thailand

#Weltreise Tag 37: Ankunft auf Koh Samui

Um 11 Uhr verabschieden wir uns von der Silvermoon Crew. Kimmi ist ganz traurig, weil wir gehen. Der kleine Mann tut mir wirklich leid. Solche Abschiede hat er ja im Prinzip andauernd.

Wir werden zum Pier von Haad Rin gebracht, von wo unsere Fähre nach Koh Samui startet. Kosten: 200 Baht (ca. 5€ pro Erw., Mila zahlt nichts).

Die Fähre startet um 11.45 Uhr und braucht ca. 40 min. Es schaukelt ziemlich doll und ich lege mir einen Plan B zurecht, falls das Boot umkippt. Hach, den Preis für das fantasievollste Kopfkino würde ich locker gewinnen.

Wir kommen aber wohlbehalten an und da unsere neue Unterkunft nicht weit weg ist, ca. 500 m, laufen wir.

 

 

The Shore Samui

The Shore Samui stellt sich als echt nette Unterkunft heraus. Richtig komfortabel, mit fließend Wasser, einem Schrank und Ablageflächen im Bad. Ich bin begeistert. Wie schnell so Ansprüche doch sinken können. Es gibt nur ein Problem: für ein zusätzliches Bett für Mila sollen wir 500 Baht (ca. 12€) die Nacht zusätzlich zahlen. Wir zahlen aber nur 25€/Nacht. Das steht also in keinem Verhältnis. Wir beschließen später eine der Luftmatratzen zu nehmen, die in der Anlage rumliegen. Für das zweite Bettzeug bestechen wir das Housekeeping.

The Shore Samui hat nur ca. 10 Zimmer, die sich in zwei Reihen jeweils gegenüber liegen. In der Mitte der Gang zum Strand, vielleicht 20 Meter entfernt.

Wir packen gar nicht erst aus. Wenn wir eins gelernt haben, dann dass man in Thailand so gut wie keine Klamotten braucht.

 

Wir laufen am Strand entlang und finden ein Restaurant mit Pool. Perfekt. Wir haben nämlich Hunger und Mila freut sich auf den Pool. Leider hält die Freude nur für eine Stunde, denn dann regnet es plötzlich schon wieder in Strömen. Menno.

Dauert heute aber zum Glück nicht so lange. Wir gehen zurück in unser Zimmer und duschen erst mal. Wir freuen uns über warmes und fließendes Wasser und ausreichend Platz dabei ohne gleich das ganze Badezimmer nass zu machen. Ist das schön!

Da sieht man mal wieder wie sehr man sich über eigentlich alltägliche Dinge freuen kann, wenn man sie eine Weile nicht hatte.

 

The Shore Samui, Koh Samui, Thailand

The Shore Samui, Koh Samui, Thailand

The Shore Samui, Koh Samui, Thailand
Unser Zimmer im The Shore Samui, Koh Samui, Thailand

Unser Zimmer

Fisherman's Village in Bophut

Um 18 Uhr fahren wir zum Fisherman‘s Village. Das liegt in Bophut und ist nur 2 km von uns entfernt. Hier reihen sich viele bunte Geschäfte, süße Boutiquen, sehr nette und teilweise sehr stylische Bars und Restaurants aneinander. Alles wirkt aber irgendwie gemütlich. Im Prinzip ist es eine Straße, parallel zum Strand verlaufend, die sich über knapp 1 km erstreckt. Klar ist es touristisch, aber noch voll ok. Nur die Preise sind hier doppelt bis dreifach so hoch wie die auf Kho Phangan oder Koh Tao.

Wir suchen uns ein kleines Restaurant mit Thaifood und sitzen beim Essen direkt am Strand. Nach dem Essen laufen wir weiter. Fast am Ende der Meile führt eine Straße nach links ab und es folgen ohne Ende Stände mit allmöglichen Zeugs: Klamotten, Technik, Schmuck, Taschen. Viel gefaktes. Nach ca. 100 Metern finden sich plötzlich zahlreiche Essensstände mit dem herrlichsten Essen zu den herrlichsten Preisen. Mist, wir ärgern uns ein bisschen, dass wir das nicht vorher entdeckt haben.

Neben dem ganzen leckeren Snacks entdecken wir hier auch zum ersten Mal, seit wir in Thailand sind, die berühmt berüchtigten gegrillten Heuschrecken, Würmer und Co. Aber keiner von uns möchte probieren 😀

 

Ganz zum Schluss kommt eine riesige Bar mit Chillout-Musik, bequemen Sitzkissen und Schaukeln. Alles aus Holz mit gemütlichem Licht. Das Coco Tam's. Eigentlich wollten wir nach Hause, aber hier ist es einfach zu schön und deshalb gönnen wir uns noch einen Cocktail inkl. kleiner Feuershow am Strand.

Eingang Fisherman's Village, Koh Samui, Thailand

Eingang zum Fisherman's Village

Gegrillte Insekten, Nachtmarkt Fisherman's Village, Koh Samui, Thailand

🙂

Fisherman's Village, Koh Samui, Thailand, Strandsicht

Fisherman's Village, Strandsicht

Coco Tams Beachbar, Koh Samui, Thailand

Coco Tams Beachbar

#Weltreise Tag 38: Big Buddha

Zum Frühstück laufen wir heute zu einer gegenüberliegenden französischen Bäckerei. Mila freut sich, dass sie endlich mal wieder ein Schokocroissant bekommt.

Danach geben wir mal wieder einen Berg Wäsche in die Reinigung und laufen dann ca. zwei Kilometer zum Big Buddha. Der Big Buddha ist DAS Wahrzeichen von Koh Samui und liegt am Bangrak Strand. Also dort, wo auch wir sind. Der Buddha ist 12 m hoch, aus Gold und liegt auf einer höherliegenden Plattform, die über eine Treppe zu erreichen ist. Von hier aus haben wir auch einen super Blick auf Kho Phangan. Ich nehme mir einen der Umhänge, die dort kostenlos zum Ausleihen ausliegen, denn Schultern und Knie müssen bedeckt sein. Sehr beeindruckend das Ganze. Es ist auch unsere erste Buddha-Statue, die wir überhaupt in live sehen.

Auf dem Gelände sind außerdem noch einige kleine Stände und Bars und wir schlendern noch ein bisschen herum. Zurück wollen wir mit dem Taxi fahren, allerdings will man 400 Baht (ca. 10€) von uns haben dafür. Für 2 km. Das sind ja deutsche Preise. Da laufen wir lieber. Nach ca. 100 Metern kommt uns der Taxifahrer nachgefahren und ruft, er würde uns dann doch für 200 Baht mitnehmen. Geht doch.

 

Den Rest des Tages verbringen wir bei uns am Strand.

Big Buddha, Koh Samui, Thailand

Big Buddha, Koh Samui, Thailand

Big Buddha, Koh Samui, Thailand

Antica Locanda

Abends machen wir uns auf die Suche nach einem Restaurant. Wir laufen die Hauptstraße entlang und entdecken nach ca. 100 Metern einen Italiener. Einen Italiener! Können wir gar nicht glauben. Und er ist gut besucht. Das Ambiente wirkt auch sehr einladend. Also gehen wir rein. Das Essen ist der Knaller und tut nach dem ganzen Thaiessen wirklich gut. Ich liebe Thaifood, wirklich, aber so ganz langsam kann ich es nicht mehr sehen. Ich brauche mal eine Pause. Der Chef vom Antica Locanda ist übrigens Italiener wie er uns später erzählt.

Wenn ihr also auch mal auf Koh Samui seid und eine Thaifoodpause braucht, dann geht unbedingt dorthin!

Leckere Pizza in der Antica Locanda, Koh Samui, Thailand

Soooo lecker

#Weltreise Tag 39: Coral Cove Bay und Lamai

Taxifahrt zur Coral Cove Bay

Nach ein bisschen Recherche, welche Strände auf Koh Samui schön und nicht überlaufen sind, entscheiden wir uns zum Coral Cove Beach zu fahren. Hier soll man sogar schnorcheln können.

Der Strand ist ca. 11 km von uns entfernt und liegt zwischen Lamai und Chaweng, den beiden Hauptorten und Touristenhochburgen hier auf Koh Samui.

Wir stellen uns an die Hauptstraße hinter unserer Unterkunft und es dauert nicht lange, da hält ein Sammeltaxi. Wir handeln 400 Baht für die Strecke aus (ca. 10€) und erfahren später, dass das noch zu viel war. Ein Pärchen, welches mit uns im Taxi sitzt, zahlt für die Hälfte der Strecke nur 160 Baht. Hhm... Wir lernen noch.

Es steigen noch weitere Leute in das Taxi und so dauert die Fahrt fast 40 Minuten. Alle wollen woanders hin. Aber so bekommen wir gleich eine kleine Inselrundfahrt. Wir fahren durch Chaweng durch und die Stadt ist wirklich riesig. Anlage an Anlage, Bar an Bar, Restaurant an Restaurant, Geschäft an Geschäft, Massagestudios und zwischendurch jede Menge 7 Elevens. Hier ist garantiert so einiges los. Irgendwie bin ich aber froh, dass wir es bei uns etwas ruhiger haben.

 

 

Coral Cove Bay

Die Coral Cove Bay ist ganz schön. Vielleicht 150 m lang, links und rechts eingerahmt von Felsen. Der Sand ist grobkörnig, das Wasser erfrischend, aber leider nicht so klar wie wir erhofft hatten. An den Felsen sind ein paar Schnorchler unterwegs, aber optimal dafür ist es nicht. Ein Strandrestaurant liegt in der Mitte des Strandes und bietet das übliche Thaifood an. Die Preise sind aber sehr ok.

Hier kann man mal einen Tag verbringen, aber wir stellen immer wieder fest, dass es das schönste klare Wasser auf Koh Tao gab.

Blick in die Coral Cove Bay, Koh Samui, Thailand

Coral Cove Bay

Baden am Coral Cove Beach, Koh Samui, Thailand

Lamai

Wir faulenzen den halben Tag und machen uns gegen 16 Uhr auf nach Lamai. Dort wollen wir über den Food Market gehen, der jeden Tag ab 17 Uhr stattfindet und dort auch  essen. Für das Taxi und 6 km zahlen wir übrigens 200 Baht (ca. 5€). Wir haben von 300 Baht runtergehandelt. Immerhin.

Lamai ist gefühlt ein bisschen kleiner als Chaweng, aber immer noch groß. Es gibt das, was es immer gibt: Restaurant, Bars, Unmengen an Massagestudios und immer die gleichen Klamottenläden. Ja, ich bin tatsächlich ganz leicht genervt. Mit Koh Samui werde ich nicht richtig warm habe ich das Gefühl. Es ist mir zu viel. Das chillige Koh Tao und das entspannte Kho Phangan haben mir besser gefallen. Tobias und mein Bruder finden das auch wie sie mir später noch erzählen.

 

Ein bisschen lustlos laufen wir herum. Schauen uns den Strand an, der ganz schön ist und lassen uns dann noch massieren. Alle drei. Beste Bein-/Fußmassage ever.

Familie mit kleinem Mädchen bei der Massage in Lamai, Koh Samui, Thailand

:-))

Foodmarket

Um 18 Uhr gehen wir zum Foodmarket, der allerdings recht klein ist. Vielleicht zehn Stände. Wir holen uns Spieße, Curry und Pad Thai. Wirklich lecker und vor allem mega günstig. Inkl. Getränke zahlen wir für uns drei umgerechnet 9€.

Ja, sogar Mila hat einen Hähnchenspieß gegessen. Und er hat ihr sogar geschmeckt. Wir kommen aber nicht drumherum ihr hinterher noch Pommes von Mc D. zu holen (Augen verdreh).

 

Übrigens darf man auf keinen Fall sagen „for take away“, denn dann wird alles doppelt und dreifach in Plastik und Styropor eingepackt. Unfassbar. Wenn man sich an die extra dort aufgestellten Tische setzt, bekommt man richtiges Geschirr und richtiges Besteck. Auf jeden Fall die bessere Alternative!

Nach dem Essen fahren wir back home. Für die Strecke von 17 km und einer halben Stunde können wir von 700 Baht auf 500 Baht runterhandeln. Keine Ahnung, ob das jetzt ein guter oder schlechter Preis war.

Foodmarket in Lamai, Koh Samui, Thailand

Foodmarket in Lamai

Kleines Mädchen isst einen Spieß auf dem Food Market in Lamai, Koh Samui, Thailand

Selbst Mila schmeckt es 😉

Gedanken

Während der Fahrt kreisen meine Gedanken. Ich merke, dass ich plötzlich genug habe. Genug von Thailand? Ja, irgendwie schon. Es ist ein tolles Land, aber ich bin schon wieder bereit für das Nächste. Und obwohl ich thailändisches Essen liebe, kann ich es gerade nicht mehr sehen. Ich frage mich, ob ich der Drei-Wochen-Typ bin. Maximal drei Wochen in einem Land und dann weiter. In Südafrika ging es mir ja auch schon so. Wobei ich da jetzt wieder hin könnte. Tja, ich weiß es nicht. Vielleicht finde ich es noch heraus.

#Weltreise Tag 40: Letzter Tag auf Koh Samui

Heute haben wir keine Lust noch mal was zu unternehmen. Außerdem haben wir auch viel zu tun: vernünftig den Koffer packen (wir dürfen wieder nur 20 Kilo mitnehmen), Fotos auslagern und Backups machen.

Zwischendurch verbringen wir den Tag bei uns am Strand. Und der ist wirklich schön wie mir noch mal auffällt. Ruhig, fast weißer Sand und das Meer ist zum Schwimmen optimal. Kann man wirklich empfehlen hier die Ecke, zwischen dem Big Buddha und Bophut.

 

Heute Abend gönnen wir uns noch mal ein tolles Abschlussessen. Im Green Leaf, ca. 200 m von unserer Unterkunft entfernt. Es ist richtig gemütlich dort und modern eingerichtet. Wir bestellen Burger und Pizza. Die Thaifoodpause hält an.

Und morgen? Morgen geht's weiter. Weiter ins nächste Land. Auf nach Vietnam.

Mach's gut Thailand, du hast uns wirklich gefallen und wir werden bestimmt noch einige Inseln von dir besuchen, aber jetzt sind wir schon wieder bereit für etwas Neues.

 

 

PS: Nach Hause? Wollen wir noch nicht.

#nochimmerkeinheimweh

Bangrak Beach, Koh Samui, Thailand

Unser schöner Strand

Hier geht's zum nächsten Beitrag: Weltreise Tag 41- 49 Da Nang bis Hoi An, Vietnam

 

Und hier gehts zu den vorherigen Weltreise-Tagebuch-Beiträgen:

 

 

Südafrika

Weltreise Tag 1 - 6 Region Kapstadt

Weltreise Tag 7 - 12 Kapstadt bis Plettenberg Bay

Weltreise Tag 13 - 19 Jeffreys Bay bis Port Elizabeth

 

Singapur

Weltreise Tag 21 - 23 Singapur

 

Thailand

Weltreise Tag 24- 29 Koh Tao

Weltreise Tag 30 - 36 Kho Phangan

 

 

 

 

Du möchtest uns unterstützen? Dann klick mal hier rein! Wir haben ein paar Dinge aufgelistet, die du tun kannst und über die wir uns riesig freuen würden. (Es kostet dich nichts, außer ein paar Sekunden deiner Zeit.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.