Media

3. REVIERkind-Beitrag: Das erste Mal Südostasien

Familie auf Kho Phangan lächelt in die Kamera

Südostasien für Anfänger

Ja, wir waren tatsächlich noch nie in Südostasien. Wir hatten es oft vor, sind dann aber doch immer woanders gelandet. Deshalb war für uns klar: Dieser Teil der Erde muss auf unserer Reise auf jeden Fall dabei sein. Die meisten Leute schwärmen ja von Thailand. Vor allem von den Inseln dort. Oder auch neuerdings von Kambodscha. Oder auch Vietnam. Südostasien ist groß. Da gibt es ziemlich viel zu entdecken.

Wir haben uns schon sehr genau überlegt, wo wir hinwollen. Denn Südostasien mit Kind bedeutete für uns neben tollen Stränden und günstigen Lebenshaltungskosten eben auch: sehr warm, sehr hohe Luftfeuchtigkeit und Krankheiten, die durch verunreinigte Lebensmittel und/oder Mücken übertragen werden können.

Und genau deshalb haben wir uns Orte ausgesucht, die malariafrei und doch eher touristisch sind. Damit wir im Notfall eine schnelle und unkomplizierte Versorgung haben. Dazu eine möglichst regenfreie Reisezeit, den März. Südostasien für Anfänger eben.

Die nötigen Impfungen haben wir auch machen lassen.

Zudem war für uns klar: Peel it, boil it, cook it or forget it. Also nichts roh oder ungeschält essen und am besten die Getränke immer ohne Eis bestellen.

Wir lieben zwar das Abenteuer, aber mit Kind steht für uns die Sicherheit immer an erster Stelle.

Nach langer Recherche und hin- und her überlegen, haben wir uns letztendlich für diese Destinationen entschieden:

 

 

Singapur

Unser erstes Ziel in Südostasien sollte Thailand sein. Aber um von Südafrika aus dorthin zu kommen, mussten wir über Singapur fliegen. Und wenn man schon mal da ist, kann man ja auch mal aussteigen. Allerdings ist Singapur auch eine sehr teure Stadt, weshalb wir unseren Aufenthalt auf drei Tage beschränkt haben. Hat aber absolut ausgereicht, um diese tolle Stadt zu entdecken.

 

 

Thailand

Die Inseln, die wir uns ausgesucht haben, waren Ko Tao, Kho Phangan und Koh Samui. Und auch genau in dieser Reihenfolge. Es sind alles sehr bekannte Inseln und das war uns, für unsere erste Thailandreise, auch wichtig. Auf Ko Tao hatten wir das schönste Wasser, die tollsten Strände, sind mit Wasserschildkröten und vielen bunten Fischen geschwommen. Auf Kho Phangan hatten wir die wohl entspannteste Unterkunft und das beste Thai-Essen. Mit Koh Samui sind wir leider nicht ganz warm geworden. Vielleicht war uns diese Insel dann doch etwas zu touristisch. Wir hatten sie u.a. aber auch deshalb ausgewählt, weil wir von da aus bequem weiterfliegen konnten. 

 

 

Vietnam

Vietnam war für uns schon eher ein exotischeres Ziel. Wir kannten jedenfalls nicht viele Familien, die dort schon mal Urlaub gemacht haben. Eigentlich sogar keine einzige. Hier hat uns aber vor allem auch die Geschichte des Vietnamkriegs interessiert. Und wir hörten von der wunderschönen Stadt Hoi An mit den vielen bunten Seiden-Lampions, die wir unbedingt kennenlernen wollten. Uns hat das Land unheimlich gut gefallen und wir waren bestimmt nicht das letzte Mal dort. Es war im Übrigen auch das günstigste Land unserer Weltreise.

 

 

Kuala Lumpur

Kuala Lumpur war genau wie Singapur nur ein Zwischenstop für uns. Diesmal auf dem Weg nach Australien. Ursprünglich wollten wir dort auch gar nicht aussteigen. Nachdem wir aber von vielen gehört hatten wie lohnenswert diese Stadt ist, haben wir auch dort einen drei-tägigen Aufenthalt eingebaut. Und wir haben es nicht bereut.

 

 

 

Unser Fazit

Südostasien hat uns sehr gefallen. Das Essen war das Beste auf unserer bisherigen Reise. Wir hatten keine Mückenprobleme, nur eine kleine Magenverstimmung, tolle Strände, tolles Wasser und freundliche Einheimische. Die Luftfeuchtigkeit hat uns nicht gestört, solange wir in Wassernähe waren. In den Städten hingegen war es schon etwas anstrengend. Eine Unterkunft mit Pool ist dort goldwert.

Allerdings war es größtenteils aber auch ziemlich dreckig und vermüllt. Der Verkehr oftmals ein unfassbares Chaos. 

Wir würden aber immer wieder hin. Das steht fest. Nur nach insgesamt sechs Wochen waren wir dann doch froh erst mal wieder in geordnetere und klimatisch angenehmere Verhältnisse zu kommen 🙂

 

Unsere genaue Planung unserer Reise, wie wir vorgegangen sind, welche Impfungen wir haben machen lassen und wieso und was wir vor allem vor Ort auch jeweils erlebt haben, ist unter dem Menüpunkt „Weltreise to go“ zu finden.

Du möchtest direkt zu unserer vorherigen Planung für Südostasien? Die findest Du hier:

Routenplanung Thailand

Routenplanung Vietnam

 

Und schau auch gerne mal mal bei Facebook und Instagram vorbei.

 

Liebe Grüße,

Romy, Toby und Mila

 

 

Zum REVIERkind-Magazin kommst Du übrigens hier: REVIERkind

Und zu unserem nächsten Beitrag gelangst Du hier: folgt bald

 

 

Du möchtest uns unterstützen? Dann klick mal hier rein! Wir haben ein paar Dinge aufgelistet, die du tun kannst und über die wir uns riesig freuen würden. (Es kostet dich nichts, außer ein paar Sekunden deiner Zeit.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.